Posts Tagged ‘Lego Star Wars’

Lego Marvel’s Avengers im Anflug

9. Dezember 2015
Captain American mit Schild wirbt für das neue Lego-Spiel.

Captain American mit Schild wirbt für das neue Lego-Spiel.

Die Videospiele aus der Lego-Welt gehören in unserer Familie zu den beliebtesten Spielen. Es begann mit Star Wars, dann kamen Indy Jones, Batman, Herr der Ringe, Hobbit, Fluch der Karibik, und zuletzt ein wunderbares Jurassic Park-Spiel. Alle die Spiele bestechen durch nette Details und Spielfreude, gespielt wird bei uns auf der Playstation 3 und 4. Wir warten sehsüchtig auf eine Lego-Versoftung der neuen Star Wars Episode. Nun kündigt sich aber eine weitere Runde im Marvel-Lego-Universum an. Eine weitere Veröffentlichung steht uns am 28. Januar 2016 bevor. Es handelt sich um Lego Marvel’s Avengers.
Mich erreichte von der betreuenden Presseagentur eine Aufmerksamkeit, die ich euch als Lego-Freund nicht vorenthalten will. Es handelte sich um einen verpackten roten Lego-Stein. Im Inneren war eine schöne Figur von Captain American samt Schild. Dazu gab es eine Bauanleitung und einen stylischen USB-Stick auf denen die Presseinfos abgelegt waren.


Ich bin sehr neugierig auf Lego Marvel’s Avengers. Als klassischer Marvel-Fan finde ich allerdings, dass es mit den Verfilmungen übertrieben wurde. So manche Comic-Figur war es nicht wert, dass Hollywood einen Kinofilm daraus schustert. Außer großem Action-Kino mit viel Bums und Krach war nichts geboten. Auf die Zeichnung der Charaktere wurde oft verzichtet, sie waren einfach comichaft, obwohl sie deutlich mehr zu bieten hätten oder schlicht und einfach unwichtig waren. Bei den Marvel’s Avengers ging es mir manches mal so. Zwar mag ich die einzelnen Figuren in ihrem historischen Zusammenhang, allen voran Captain American. Er wurde einst als Kämpfer gegen die Nationalsozialisten geschaffen. Der Sprung in die Gegenwart hat meines Erachtens der Figur geschadet, passt aber ins patriotische Amerika der Neuzeit. Iron Man dagegen ist ein cooler Typ, während die Masse der Kinozuschauer die nordische Mythologie um Thor wohl nicht gecheckt hat.
Da bin nun auf das Konsolenspiel Lego Marvel’s Avengers gespannt, vor allem, wie die verschiedenen Charaktere aus den verschiedenen Geschichten umsetzt werden. Uns Fans werden Inhalte aus Marvel’s The Avengers, seinem Nachfolger Marvel’s Avengers: Age of Ultron sowie aus den Filmen Marvel’s Captain America: The First Avenger, Iron Man 3, Thor: The Dark Kingdom und The Return of the First Avenger präsentiert. Ist das nicht zuviel des Guten? Bei Star Wars spielten wir einfach uns durch die Story der einzelnen Filme und schön war es. Auch Jurassic Park war als Gameplay interessant gelöst. Mal sehen, wie es bei Lego Marvel’s Avengers gelöst wird – ich bin gespannt. Wir Spieler schlüpfen dabei in die Rollen der Helden und schon beginnt die Klopperei im Marvel-Lego-Universum.
Erscheinen soll Lego Marvel’s Avengers am 28. Januar 2016 für die für beiden Xbox-Konsolen, die PlaySation 3,4 und Vita sowie Nintendo Wii U und 3DS sowie Windows-PC. Ich bin bereit.

Lego Star Wars: Darth Vader Lego 75111

24. September 2015
Lego Star Wars: Darth Vader 75111

Lego Star Wars: Darth Vader 75111

Als Glückspilz konnte ich mir ein Vorabexemplar des neuen Lego Star Wars Modells Darth Vader Lego 75111 sichern und baute es mit meinem Sohn zusammen.

Die neue Figurenreihe umfasst im ersten Schwung die Charaktere Darth Vader, Jango Fett, Commander Cody, General Grievous, Obi-Wan Kenobi sowie Luke Skywalker. Leider muss ich feststellen, dass die Figuren mit Maske also Vader, Fett, Cody und Grievous deutlich besser gelungen sind, als die Figuren mit Gesichtern Kenobi und Skywalker. Diese finde ich zu holzschnittartig.

Lord Vader in 160 Teile.

Lord Vader in 160 Teile.

Darth Vader umfasst 160 Teile und ist in einer guten halben Stunde aufgebaut. Er hat in der rechten Hand ein rotes Laserschwert. Der schwarze Umhang ist vergleichsweise hochwertig.

Darth_Vader_Lego_75111_3

Die Konstruktion der Figuren ist in der Tradition der Lego Bionicle-Figuren und der Aufbau verläuft problemlos. Das Konstruktionsheft von Lego 75111umfasst insgesamt 48 Seiten und ist Legolike gut aufgebaut.
Ab Oktober sind alle Figuren in Deutschland offiziell zu haben. Die ersten Exemplare in Deutschland wurden auf der Spielwarenmesse Nürnberg gesichtet. Vader Lego 75111 selbst erblickte zum ersten Mal am 14. Februar 2015 auf der New York Toy Fair das Licht der Sammlerwelt.

Darth_Vader_Lego_75111_4

Legoland Saison 2014 ist zu Ende – schön wars

12. November 2014
Aus und vorbei - die Legoland Saison 2014 ist zu Ende.

Aus und vorbei – die Legoland Saison 2014 ist zu Ende.

Mit dem 2. November endete die Saison 2014 im Legoland Günzburg und ich war natürlich bis zum Schluss mit meiner Familie dabei. Als Lego-verrückte Besitzer einer Jahreskarte war dies für uns Ehrensache, denn uns macht dieser Freizeitpark gehörig Spaß.
Im Grunde ist der Ablauf bei einem Besuch eine Art Ritual. Der Start ist immer gleich. Jedes Mal wird vor dem Park ein Familienselfie geschossen mit dem großen Legoland-Logo im Hintergrund. Die Variante ohne Kinder wird dann meist in Facebook und Co veröffentlicht, um Flagge zu zeigen. Nach dem Eintritt ist der erste Gang zur Lego Boutique, um neue Klamotten anzusehen. Das war am Saison-Ende eine Enttäuschung. Der Store sah aus, wie in besten Sozialismus-Zeiten. Der Laden war leer, es gab kaum Waren zu kaufen. Ein paar Baby-Klamotten und das war es auch schon. Aber aus dem Baby-Alter sind wir raus.


Dann teilt sich die Familie meist auf. K2 verbringt mit meiner Frau den Tag in den diversen Achterbahnen und K1 und ich streifen umher. Natürlich war es Ehrensache dem Lego X-Wing-Fighter einen letzten Gruß abzustatten. Ein Jahr lang stand dieses monumentale Raumfahrzeug aus der Star Wars-Reihe im Legoland Günzburg. Nun wird er abgebaut und zieht weiter. Ich habe mehrmals über den Fighter gebloggt, also kann ich mir es an dieser Stelle sparen. Aber nur soviel: Es war schön, das Ding mal live in Deutschland zu sehen.

Freilich trifft sich die Familie beim obligatorischen Besuch der Lego-Fabrik wieder. Dabei geht es uns nicht mehr um den Film, den wir auswenig können. Ein neuer Film wäre längst mal fällig. Es geht uns als Lego-Sammler um den besonderen Sammlerstein, den es am Eingang zur Fabrik für jeden Besucher kostenlos gibt. Wir haben schon eine ganze (Lego-)Kiste voller dieser kostbaren Sammlersteine. Raus aus der Fabrik, rein in die Eisenbahn, die uns einmal quer durchs Legoland bringt.

Dieses Mal am Saisonende war die Ansprache im Zug etwas kürzer als sonst. Wir hielten zwar an der X-Wing-Fighter-Halle, aber eine Erklärung gab es nicht. Für uns als Profis kein Problem, jemand der zum ersten Mal den Freizeitpark besucht, sicher eine Enttäuschung.

Dann kommen immer der Drehturm und die neue Attraktion Grab der Pharaonen an die Reihe. Hier wird genau notiert, wie hoch der familieninterne Highscore liegt. Im Pharaonengrab muss auf Lichter geschossen werden. Den Punktestand kann man im Wagen ablesen und am Ende gibt es am Ausgang die gesamte Score-Liste. Dieses Mal war ich mehr mit Filmen beschäftigt und weniger mit Schießen.

Eigentlich eine Kleinkinder-Attraktion ist die Safari-Tour mit Jeeps auf Schienen. Aber K1 und ich haben diese Tour schon immer gemacht und wir werden immer wieder machen, immer wieder, immer wieder.


Mir gefällt das Legoland Günzburg, wie man an diesem Blogpost unschwer erkennen kann. Im nächsten Jahr geht es wieder am 5. April. Als neue Attraktion wird es wohl etwas aus Lego City Undercover geben. Erste Hinweise gibt es dazu auf der Website. Wir lassen uns überraschen und sind auch 2015 wieder dabei. Versprochen!

IMG_6620

IMG_6647

Steve Jobs und Steve Wozniak als Lego-Figuren

10. November 2014

Bei einem Besuch in Berlin schaute ich zum ersten Mal in Deutschlands größtem Apple Retail Store vorbei. Die Filliale am Kurfürstendamm kannte ich bisher nur aus den Medien – unter anderem durch die Boulevardberichterstattung als Unbekannte die Einnahmen des Store gestohlen hatten.


Der Apple Retail Store ist sehr imposant und ich nutzte die Zeit für ein Video und um mein iPhone aufzuladen. Dabei dachte fiel mir ein, dass ich mein Hobby Apple mit dem anderen Hobby Lego verbinden wollte. Es gab ja mal die Idee von Lego-Fans, den Apple Retail Store zu bauen. Leider hat Lego dies nie in seine Produktreihe aufgenommen, wahrscheinlich aus Rechtegründen.

Offiziell nie realisiert: Der Apple Retail Store aus Lego.

Offiziell nie realisiert: Der Apple Retail Store aus Lego.

Aber die Verbindung Apple und Lego gelingt trotzdem. Vor kurzem bestellte ich mir bei FamousBrick die beiden Steves als Lego-Männchen. Steve Jobs und Steve Wozniak. Der Apple-CEO kommt stilecht daher: in blauer Jeans und schwarzem Pullover – so wie ich ihn immer in Erinnerung behalten werde. Der zweite im Bunde ist the Woz. Woz gründete gemeinsam mit Steve Jobs Apple Computer, später arbeitete er mit am ersten technisch-wissenschaftlichen Taschenrechner „HP-35“, den er bei dem Lego-Modell auch in der Hand hält. Zudem gibt es in der Reihe von Bill Gates. Nett gemacht ist der Gründer von Microsoft, er trägt ganz klassisch einen Pullover mit Hemd und eine graue Hose, auf seiner Kaffeetasse steht C:\ – eine Hommage an MS-DOS. Allerdings Bill brauche ich als Apple Fan dann doch nicht.

Steve und Steve aus Lego.

Steve und Steve aus Lego.

Mich würde es interessieren, wie die Rechte an den Figuren liegen. Bisher hat Apple bzw die Erben von Steve Jobs alles in Grund und Boden geklagt, wenn die Rechte verletzt werden. Verletzt eine Lego-Figur die Persönlichkeitsrechte? Ich hoffe, dies passiert hier nicht, darum habe ich mir gleich die beiden Steves besorgt. Sie hängen jetzt bei den Lego Star Wars-Figuren im Arbeitszimmer an der Heizung.
Ich muss mal FamousBrick besuchen. Hinter dem Namen FamousBrick steckt eine kleine Manufaktur in Lindau am Bodensee. Hier hat man sich bereits in den Kindesjahren in die bunten Legosteine und Figuren verliebt. Mithilfe der kultigen Bausteine werden in Handarbeit Berühmtheiten aus Lego-Figuren nachgebaut. Dafür werden ausschließlich originale Lego-Teile verwendet. Mit Hilfe der Figuren kann sich jeder eine berühmte Persönlichkeit im Lego-Format nach Hause holen, das eigene Lego-Universum erweitern oder eine kleine Sammlung einzigartiger Figuren erschaffen. „Wir sind uns sehr sicher, dass Lego diese Figuren selbst nie in ihr Portfolio aufnehmen wird. Alles begann mit der Figur „Steve Jobs“ und wir freuen uns bereits auf die nächsten Berühmtheiten unserer exklusiven Minifiguren-Serie“, heißt es bei FamousBrick.

Hier noch ein paar Eindrücke aus dem Apple Retail Store Berlin:

#ALS – Meine Ice Bucket Challenge

25. August 2014

Die Amyotrophe Lateralsklerose (Abkürzung: ALS) ist eine degenerative Erkrankung des motorischen Nervensystems. Das ist eine ernste Sache und ich habe mir lange überlegt, ob ich bei der Ice Bucket Challenge mitmachen soll. Nachdem ich ja massiv als Spielverderber bei der Social Beer Challenge im Frühjahr beschimpft wurde, bin ich bei solchen Hypes sehr skeptisch. Ich stehe weiterhin zu meiner ablegenden Haltung zur Beer Challenge. Bei der Ice Bucket Challenge sehe ich es anders. Es geht um ein ernstes Anliegen und wenn die Ice Bucket Challenge zu Spenden führt und die Krankheit ins Bewusstsein rückt, dann halte ich es für eine gute Sache.
Ich selbst habe kein Familienmitglied, das an ALS erkrankt ist. Mein einziger wirklicher Kontakt war vor Jahren bei einer schweren Krankheit meines Sohnes. Es stand auf Messers Schneide und Gott sei Dank ist alles gut für meinen Sohn verlaufen. Während der bangen Stunden lernte ich im Krankenhaus eine Familie kennen, deren Tochter an ALS erkrankt war. Das arme Kind wurde schwächer und schwächer. Ich sah, wie Kind und Eltern litten und keinen Ausweg wussten. Das schmerzte mich sehr. Und ich werde natürlich spenden.
Zurück zur Challenge: Ich wurde von Fleischermeister Ludger Freese nominiert und habe die Herausforderung mit Lego Star Wars-Figuren angenommen. Aber seht selbst in dem kleinen Video:

Und nachdem es so Sitte ist, habe ich auch drei Kollegen nominiert. Wie immer gilt, haben die 24 Stunden Zeit um zu spenden oder sich einen Kübel Eiswasser über den Kopf zu schütten – oder einfach beides.
Thomas Gerlach – er ist ein langjähriger Freund und Arbeitskollege. Mit ihm arbeite ich seit Jahren zusammen.
Armin Gross – er ist Hotelier des Allgäuer Hotels Prinz Luitpold Bad in Bad Hindelang. Ich habe vor kurzem in dem fabelhaften Hotel Urlaub gemacht.
Claus Böbel – er ist Metzger in Franken und verkauft seine Waren über seinen Webshop. Ich bin gerne Kunde bei ihm.

Star Wars-Wochenende im Legoland steht bevor

18. Juni 2014
Sammelpunkt für alle Star Wars Fans  im Legoland.

Sammelpunkt für alle Star Wars Fans im Legoland.

Dieses Wochenende wird im Legoland Deutschland das große Star Wars-Wochenende stattfinden. von 19. bis 21. Juni wird der Freizeitpark bei Günzburg das Mekka der deutschen Star Wars-Szene werden. Fachsimpeln ist angesagt. Und ich stelle mal die Frage: Wer kennt sie alle?

Gemeint ist in der Sonderausstellungs-Halle zum X-Wing eine Figurensammlung. Neben dem X-Wing stehen auf einem Podest zahlreiche Charaktere aus Lego nachgebaut. Fans stehen davor und versuchen die Namen der Figuren zu erraten. Einige sind einfach, bei anderen tut man sich wirklich schwer. Selbst für hartgesottene Star Wars Fans ist es hart. Ich habe daher einen kleinen Film über die Figuren gedreht und bin gespannt, wer alle Namen zusammenbekommt.

Stramm stehen heißt es wieder, wenn die deutsche Sektion der 501-German Garrison erscheint. Rund 200 Sturmtruppen, Offizielle und andere Imperiale werden sich in Kostümen im Legoland sammeln und ein eindrucksvolles Schauspiel geben. Mal sehen, ob ich dieses Jahr meinen Mitgliedsantrag ausfüllen werden und endlich in der 501sten des Imperiums anheuere.

Im Mittelpunkt steht sicherlich der X-Wing Fighter aus Lego in Originalgröße, der für dieses Saision zu Gast im Legoland ist. Das Modell, gebaut in der Lego-Modellwerkstatt im tschechischen Kladno, wiegt mehr als 20.000 Kilogramm, ist über drei Meter hoch sowie 13 Meter lang und breit. Ein Team aus 32 Modelldesignern hat 17.336 Stunden benötigt, um 5.335.200 handelsübliche Lego-Steine zu der 42-mal größeren Nachbildung des Lego Star Wars Set 9493zusammenzubauen. Ich habe über den Fighter bereits gebloggt und jeder Besucher des Parkes muss sich diesen Vogel ansehen – vor allem an den Star Wars Tagen.

Interessant wird sicherlich auch ein 20minütiger Filmclip des Lego-Star Wars-Werkes Das Imperium schlägt ins Aus das zum ersten Mal im Legoland gezeigt wird. Der Film selbst stammt aus dem Jahre 2013 und ist natürlich schon längst in der Sammlung.

Und was wäre Lego ohne das gemeinschaftliche Erlebnis des Bauens. Auch dieses Jahr wird wieder ein Mosaik aus einer Star Wars Welt gebaut. Dieses Mal soll gemeinschaftlich ein X-Wing über das Wochenende gebaut werden. 2011 wurde ein Mosaik aus der Eiswelt von Hoth gebaut.

Damit ist eigentlich klar, wo ich am Wochenende zu finden bin.  Wir sehen uns am Wochenende im Legoland. Und nicht vergessen: Zu den Star Wars Tagen gibt es einen speziellen Legostein für Sammler, der nur an diesen Tagen ausgegeben wird.

 

Halloween im Legoland

23. Oktober 2013

Zu Saisonende musste natürlich die Familie noch einen Besuch im Legoland Günzburg durchführen. Im Mittelpunkt des familiären Interesses stand die Halloween-Ausstellung. Hier hat sich die Legolandtruppe wirklich sehr viel Mühe geben. Wäre sonst der Besuch im Freizeitpark eher Mau war, denn einige Shops hatten schon geschlossen, die restlichen Shops hatten deutlich ihre Ware reduziert. Alles in allem wäre es eher eine Enttäuschung – wäre da nicht Halloween gewesen.

Foto 4

Wer sich Richtung Drachenburg aufmachte, sah vermehrt Kürbisse, Totenköpfe, Spinnen und allerlei Getier. An den Bäumen ins Hexen, Fledermäuse und ziemlich große Insekten. Die Drachenburg war wunderbar geschmeckt. Am witzigsten fand ich das Herr von Ratten dass ich von den Zinnen Richtung Shop bewegte. Im Innenbereich der Burg luden Skelette zum fröhlichen Gruseln ein.

Das ganze Ambiente hat eine sehr sehr schöne Atmosphäre. Obwohl ich kein Fan von amerikanischen Bräuchen bin, war ich voll im Halloweenfieber. Einige Besucher hatten sich als Hexen oder gar Zombies geschminkt. Es wurde sogar ein Hexenhaus aufgestellt. Dessen Inhalt konnte ich allerdings nicht überprüfen, da mir die Besucherschlange deutlich zu lang war.

Aussicht

Am Eingang der Hero Factory gab es auch ein großes Hinweisschild auf die nächste Attraktion im nächsten Jahr. Es wird wohl etwas in Sachen Raumfahrt. Ich hoffe natürlich auf eine Erweiterung des Lego Star Wars-Universums. Ich hoffe, das Niveau wieder tief in die Tasche greift und die notwendigen Lizenzgebühren an Disney entrichtet. Ich erahne es aufgrund der Schrift auf dem Plakat, aber genaueres habe ich auch nicht herausgefunden. Warten wir also auf April 2014.

Lego 75022 Mandalorian Speeder

28. Juli 2013

speeder

Es ist noch ein paar Tage bis zum  3. August hin, wenn aus der Lego Star Wars-Serie das Modell 75022 Mandalorian Speeder erscheint. In den Lego Stores gab es den Flitzer schon ein paar Wochen vorher zu kaufen und da musste ich natürlich dabei sein. Hier meine Videozusammenfassung:

In knapp 15 Minuten ist das Modell aus der Clone Wars-Reihe aufgebaut. Das Modell enthält 3 Minifiguren mit Ausrüstung: Darth Maul und 2 Mandalorian Super Commandos. Die Figuren sind allesamt neu. Am meisten interessierte mich natürlich Darth Maul, der mit mechanischen Clone Wars Beinen daherkommt. Die Ausrüstung umfasst Lichtschwert, Darksaber und 2 Blaster.

Zudem enthält der Mandalorian Speeder versteckte Raketen unter der Haube, Heckwaffenlager und Hubkanone. Das Modell ist 8 cm hoch, 19 cm lang und 12 cm breit. Also ein netter Bausatz für Zwischendurch. Hier ein kleines Aufbau-Video.

Lego Set 10236 – das Baumdorf der Ewoks

7. Juni 2013

Ich mochte die Ewoks nie. Egal ob sie im dritten Teil der alten Star Wars Serie Rückkehr der Jedi-Ritter aufgetaucht sind oder in den beiden Extrafilmen Karawane der Tapferen und Kampf um Endor – die Ewoks war nie mein Fall. Star Wars war schon immer Sammelbecken für unterschiedliche Figuren, wenn man vor allem an die Kneipe in Mos Eisley auf Tatooine oder das Sammelsurium in Jabbas Palast denkt. Die niedlichen kleinen Pelztiere fand ich einfach nur lächerlich. Zugegeben der kleine Wicket ist eine putzige Erscheinung, aber es passt eben nicht zu einem Star Wars-Film.

Hier hat George Lucas für mich komplett daneben gegriffen. Allerdings bin ich meine Kinder ansehen, dann stehen die Ewoks bei ihnen ganz ganz hoch im Kurs. Wahrscheinlich George Lucas ist dann doch ein Genie.

Wunderschöne Details beim Ewoks-Dorf - Lego Set 10236.

Wunderschöne Details beim Ewoks-Dorf – Lego Set 10236.

Da wird es nicht besser, dass Lego jetzt auch auf die Ewoks ersetzt. In Kürze erscheint das Ewok-Dorf als Bausatz Nummer mit insgesamt 1990 Teilen. Das umfangreiche Set 10236 hat einiges zu bieten. Das relativ große Baumset steht stabil und ist mit Hängebrücken verbunden. Es ist der Ort, an dem Leia und Luke klar wird, dass sie Geschwister sind. Ich liebe den Ewok-Drummer, der als Drumkits die verschiedenen Helme der Sturmtruppen hat – er tauchte ganz am Schluss im Jedi-Film auf. Dann gibt es noch einen schwebenden C-3PO, der als Gott verehrt wurde. Und natürlich Hans Solo über dem Feuer. Ein Baum verfügt über eine Rutsche und ist so besser bespielbar.

10236_IN_MA.indd

Wirklich cool sind die Mengen an Minifiguren  und vor allem solche, die es bisher noch nicht gab: R2-D2 und 16 Minifiguren samt Waffen und Ausrüstung: Luke Skywalker, Princess Leia (wunderschön mit offenem Haar), Han Solo, Chewbacca, C-3PO, 2 Rebellen, 5 Ewoks mit Wicket, Teebo, Chief Chirpa und Logray sowie 2 Scout Troopers und 2 Sturmtruppen. Als Extras gibt es ein Bike und ein Steinschleuder.

Alles ist sehr, sehr liebevoll gestaltet, voller Ideen, aber leider sind es eben Ewoks. Und Ewoks mag ich eigentlich nicht, oder? Selbst meine Frau fand das Dorf nett. Ab September kommt das Teil in den Laden. Mal sehen.

Wunderbare Automatenvielfalt – sie machen das Einkaufen leichter

23. Mai 2013

Automaten für Kaugummi oder Zigaretten gibt es seit langem. Natürlich auch Automatenrestaurants, über die ich bereits gebloggt habe. Das ist alles nichts besonderes. Das erste Mal sah ich die großen Technik-Automaten vor Jahren auf der Mac World Expo in San Francisco, als in einem Store iPods und Elektronikzubehör angeboten wurden. Seitdem sehe ich immer mehr von den Dingern und bin begeistert. Ich möchte heute mal von drei auffälligen Automaten erzählen.

Der Lego-Automat im Untergeschoss des Münchner Hauptbahnhofes.

Der Lego-Automat im Untergeschoss des Münchner Hauptbahnhofes.

Die Nummer eins ist natürlich ein Lego-Automat. Er findet sich im Untergeschoss vom Münchner Hauptbahnhof. Wenn ich von Reisen zurückkomme, ist es oftmals spät. Den ganzen Tag habe ich im Zug gesessen und kam nicht zum Einkaufen. Die Kinder K1 und K2 freuen sich aber über eine Kleinigkeit und als Teil einer Lego-Familie ist der Automat oft ein Anlaufpunkt. Hier werden Lego-Bausätze verschiedener Größe und unterschiedlicher Preise angeboten.

Der Automat beim Hauptbahnhof hat für mich zwei entscheidende Nachteile. Es gibt wohl mehr Spinner wie mich und der Automat ist sehr oft leergekauft. Der Einzelhändler kommt wohl mit dem Bestücken nicht nach, so schnell leert sich die Kiste Und der zweite Nachteil: Es ist viel zu wenig Lego Star Wars enthalten. K1/2 und ich stehen auf Star Wars, das Friends-Zeug kann uns gestohlen bleiben, Lego-Technik ebenso (außer es hat mit Star Wars zu tun) und Lego City geht gerade noch. Herr der Ringe wäre ok, habe ich aber nicht im Automaten entdeckt.

Der Unikat-Automat in der Haupthalle des Hauptbahnhofes München.

Der Unikat-Automat in der Haupthalle des Hauptbahnhofes München.

Dann gibt es den Unikat Automat in der Haupthalle des Hauptbahnhofes. Hier gibt es Geschenkebänder, Armbänder, Armreife, Ohrringe, Schalen, Taschen, Ketten, Etuis – die Ideen sind vielfältig und werden scheinbar groß nachgegfragt. Der Automat ist oftmals leergekauft. In 15 Fächern präsentieren 15 Designer ihre Werke. Ich finde die Idee wirklich großartig. So kommt Design zu den Leuten und wird zur Volkskunst. Die Preise liegen zwischen 10 und 100 Euro, je nach Geschmack und Geldbeutel. Die Designer präsentieren sich mit kleinen Kärtchen. Tolle Idee.

Der Regiomat der Dachauer Metzgerei Blank.

Der Regiomat der Dachauer Metzgerei Blank.

Eine absolute Überraschung für mich war der Lebensmittelautomat in Dachau. Die örtliche Metzgerei Blank liefert Wurstwaren für einen Regiomat. Hier gibt es Produkte aus der Region. Derzeit der Renner sind feine Grillwürste. Regiomaten gibt es schon länger, aber bei uns habe ich noch keinen entdeckt. Es werden regionale Produkte vertrieben und so haben Einzelhändler wie Metzger oder Bäcker eine weitere Chance ihre Produkte vermarkten zu können.