Posts Tagged ‘Bus’

Wenn es einfach zuviel wird: Schiffkreuzfahrten in Passau

15. Oktober 2019

Passau ist eine Tourismusstadt – doch mehr und mehr leidet die Drei-Flüsse-Stadt unter dem modernen Massentourismus. Als Problem kristallisiert sich das Thema Schiffkreuzfahrten heraus. Waren es im Jahr 1992 16 Schiffe, die in Passau anlegten, sind es 2019 schon 189 Kreuzfahrtschiffe, die 3500 Mal an den Uferbauwerken von Passau festmachen. Aus den Schiffen, die die Donau Richtung Wien bereisen, steigen 350-400.000 Passagiere ein und aus.

Auf der Herbstfahrt des Internationalen PresseClubs München im Oktober 2019 machten die Mitglieder im Venedig Bayerns Station und informierten sich aus erster Hand bei Gästeführerin Anneliese Hertel und Tourismusdirektorin Pia Olligschläger.

Die Passagiere von Kreuzfahrtschiffen bringen nur bedingt Geld in die Stadt. Natürlich übernachten die Gäste auf den Schiffen und nicht in den zahlreichen Hotels der Stadt. Zudem werden die Passagiere mit Lunch-Paketen ausgestattet, wenn sie Passau besichtigen. So gehen viele Passauer Gaststätten leer aus. Tourismusexperten sprechen von 15 bis 20 Euro, die pro Passagier in Passau gelassen werden. Das ist nicht viel für die Tourismusmetropole an Donau, Ilz und Inn. Morgens gehen die Passiere von Bord und Schlusspunkt der Tour ist oftmals das Orgelkonzert im Passauer Dom um 12 Uhr. Dann heißt es wieder einschiffen und weiter geht es zum nächsten Haltepunkt an der Donau.

Die Gästeführer von Passau haben das Nachsehen, weil die Kreuzfahrtschiffe einige Guides an Bord haben und die Passiere mit Audioguides ausgestattet sind. Per Funk werden die Touristen von Guides in der Landessprache über die Geschichte der Stadt unterrichtet.
Was bleibt für die Passauer Wirtschaft? Zum einen sind es die Reinigungskräfte, die vom Land angefordert werden. Aber auf Müllentsorgung kann man keine Stadt finanzieren. Zum anderen kommen frische Waren von ausgewählten Einzelhändlern an Bord.

Bei unserem Besuch in Passau fiel mir auf, dass die Schiffsmotoren der Schiffe oft im Leerlauf laufen. Es waren hauptsächlich Dieselmotoren. Ob das in Zeiten der Klimadiskussion noch opportun ist? Elektromotoren sind mir nicht aufgefallen, soll es aber auch bei den Kreuzfahrtschiffen geben. Berichtet wurde mir, dass es auch vorkommt, dass mancher Passagier seinen Abfall in die Donau illegal kippt, gesehen hab ich es aber nicht. In Passau sind die Liegeplätze für die Kreuzfahrtschiffe begrenzt, so dass bis zu drei Schiffe nebeneinander liegen. Die Schiffe werden auch immer größer. Passten früher vier Schiffe in eine Schleuse, so ist heute ein Schiff pro Schiff.

So kommt es vor, dass Schiffe beispielsweise in Österreich anlegen und die Passagiere per Bus nach Passau kommen. Doch die Parkplätze für Busse in Passau sind begrenzt und die Busse dürfen am Ufer nur 20 Minuten stehen.
Ich bin gespannt, wie die Stadt das Problem lösen will. Das Thema soll bei der Kommunalwahl 2020 eine Rolle spielen.

Abfahrt zur Harry Potter Studio Tour mit Golden Tour

22. Juni 2018

In meiner Familie gibt es drei Harry Potter-Fans: K1/2 und meine Frau. Und Harry Potter war auch der Grund, weshalb die Familie ihren Urlaub in London verbrachte, denn fast alle wollten unbedingt an der Harry Potter Studio Tour teilnehmen. Obwohl ich kein ausgesprochener Potter-Fan bin, kann ich im Nachhinein diese Tour durch die Warner Bros. Studios absolut und uneingeschränkt empfehlen. Es war sehr, sehr eindrucksvoll.

Die Busse zu Harry Potter fahren hinter der Victoria Station ab.

Die Busse zu Harry Potter fahren hinter der Victoria Station ab.

Den Abfahrtsort der Harry Potter Tour finden
In Deutschland buchten wir über das TUI Reisecenter Kissing vier Tickets für die Tour samt Transfer zum Studio außerhalb Londons.
Der Dienstleister in London war Golden Tour. Golden Tour bringt uns zu Harry Potter. Es fahren die Busse bei der Zweigstelle von Golden Tour an der Victoria Station ab. Und die Herrschaften fahren pünktlich ab, denn die Fahrt zu den Studios kann je nach Londoner Stadtverkehr bis zu zweieinhalb Stunden dauern.

Aus dem Netz wusste ich, dass der Abfahrtsort etwas schwierig zu finden sein soll, denn als Ortsangabe wird und der Regel Victoria Station angegeben. Allerdings ist es nicht im Busbereich der Victoria Station, sondern im Busbahnhof innerhalb des nächsten Gebäudes. Ich habe mal einen Screenshot von Apple Maps gemacht.

Am besten orientiert man sich an Schild Colonnade Walk. Da geht es dann in ein Atrium, das an den Busbahnhof anschließt. Die genaue Adresse ist 4 Fountain Square, Buckingham Palace Road 121-151, London SW1W 9SH. Oder man wählt den direkten Weg durch den Buchbahnhof und sucht sich den Harry Potter-Bus aus.

Es ist ein klassischer Doppeldecker mit Harry Potter-Aufschrift. Im Netz habe ich gelesen, dass es ein moderner Reisebus sein soll. Da habe ich andere Vorstellungen von einem modernen Reisebus. Es ist ein einfacher Bus, wie es ihn Hunderte in London gibt – ohne Toilette an Bord.

Schlange stehen zum Einstieg in die Welt von Harry Potter.

Schlange stehen zum Einstieg in die Welt von Harry Potter.

Also gleich in die Schlange stellen und einsteigen und sich den besten Platz sichern. Oben hat man eine gute Sicht, allerdings schaukelt es ein bisschen. Der klassische Londoner Busfahrer ist auch nicht für seine defensives Fahrverhalten bekannt. Die Hinfahrt haben wir unten verbracht, die Rückfahrt oben samt fetten Regenschauer mit Blick gleich Null.

Theoretisch ein guter Blick, praktisch nicht - es regnet in London.

Theoretisch ein guter Blick, praktisch nicht – es regnet in London.

 

Die Fahrt zu den Harry Potter Studios 
Die Tourmanagerin begrüßt uns mit neongelber Weste und erklärt uns die Spielregeln. Weil es an unseren Tag furchtbar heiß ist, spendiert uns Golden Tour gleich mal eine Flasche Mineralwasser – es stammt aus Deutschland. Danke für die nette Geste. Auf hier gilt: Wer als Erster sein Wasser abgreift, bekommt auch eines.

Die Einweisung im Bus.

Die Einweisung im Bus.

Während der Fahrt läuft ein Video des ersten Harry Potter Films Harry Potter und der Stein der Weisen auf Englisch. Das Bild ist klein, es sind normale Busmonitore. Ich hab den Film einst im Kino gesehen und mit K1/2 mehrmals auf Blu ray. Außerdem saß ich zu weit weg. Daher entschied ich mich für ein kleines Nickerchen und wachte frisch an den Warner Bros. Studios auf. Die Fahrt dauerte bei uns nur 1,5 Stunden, weil in London Feiertag war und die Straße entsprechend frei. Glück muss der Tourist haben.

Auf der Fahrt zu den Studios Harry Potter schauen.

Auf der Fahrt zu den Studios Harry Potter schauen.

Abfahrt zurück nach London Victoria war dann nach rund vier Stunden später. Also genügend Zeit, sich die wunderbare Harry Potter Studio-Tour anzuschauen. Voraussetzung ist aber, das man den Abfahrtsort findet, der einen zu Harry Potter bringt. Es lohnt sich wirklich. Ich werde noch darüber bloggen.

Pünktlich geht es zurück nach London.

Pünktlich geht es zurück nach London.

Fernbus als Alternative – Interview mit FlixBus-Gründer Daniel Krauss

12. Mai 2015
Daniel Krauss, den Gründer von FlixBus

Daniel Krauss, den Gründer von FlixBus

Wer meinen Twitter-Feed verfolgt, der weiß, wie genervt ich von dem Streik der GdL bin. Ich bin viel mit dem Zug unterwegs und wurde durch den Streik gezwungen, wieder auf die Straße auszuweichen. Auch die Reise mit Fernbussen erwäge ich. Durch Zufall traf ich Daniel Krauss, den Gründer von FlixBus in Berlin und stellte ihn gleich mal ein paar Fragen – freilich in einem Mein-Fernbus-Flixbus.


Durch den Zusammenschluss mit mein Fernbus kam ein wenig Ruhe in den heiß umkämpften deutschen Markt der Fernbusse. Dennoch müssen die Unternehmen aufpassen, dass sie den Service hochhalten ohne die Preis zu erhöhen. Zudem betreten ausländische Spieler wie Megabus den Markt mit absoluten Dumpingpreisen. Im Grunde herrscht auf dem Fernbusmarkt ein gnadenloser Verdrängungswettbewerb. „Wir wollen als deutsches Startup mit Qualität punkten“, erklärt mir Krauss von Mein-Fernbus-Flixbus. Mit Werten wie Fahrersicherheit und Qualität sollen die Kunden an Mein-Fernbus-Flixbus gebunden werden. Auf jeden Fall steht fest, wenn die GdL die Bahn bestreikt, dann verkaufen die Fernbusse deutlich mehr Tickets.

Ich fotografiere Daniel Krauss und werde fotografiert

Ich fotografiere Daniel Krauss und werde fotografiert

Insider sprechen von einer Steigerung von über 150 Prozent. Die Ticketpreise steigen dabei, je voller der Bus wird. Zwar versichert etwa MeinFernbus-Flixbus: „Die Preise sind dieselben wie immer, die Spanne ändert sich nicht.“ Krauss bestätigte mir, dass sich die Fahrpreise nach dem noch verfügbaren Kontingent richten und die Sparpreise schnell vergriffen sind. Wie bei Billigfliegern sind die Preise an die Auslastung gekoppelt.
Kunden können Getränke und WLAN an Bord genießen, während sie durch den Verkehr chauffiert werden. Wenn die GdL weiter streikt und ich im Fernverkehr Ziele erreichen muss, dann wähle ich auch einen Fernbus.