Posts Tagged ‘Frankenhalle’

Kritik: Bob Dylan in der Frankenhalle Nürnberg 2018

23. April 2018

Ich weiß selbst nicht mehr, das wievielte Konzert von Bob Dylan ich nun gesehen habe. Es waren viele. Ich habe gute und schlechte gesehen, das Konzert in der Nürnberger Frankenhalle am 22. April 2018 war auf jeden Fall eines der guten, der sehr guten sogar. 

Der jährliche Bob Dylan  für mich - dieses Mal in der Nürnberger Frankenhalle.

Der jährliche Bob Dylan für mich – dieses Mal in der Nürnberger Frankenhalle.

Bob Dylan war befand sich mal wieder auf seiner Never Ending Tour, machte in Nürnberg Station und ich war mal wieder dabei. Gerade Nürnberg und zwei Tage nach dem Geburtstag von Hitler. Hatte ich erwartet, dass er Statements zu den Zuständen in Deutschland abgibt? Natürlich nicht, Dylan sagte wie immer kein Word. 1978 wurde ihm auf der Bühne auf dem Zeppelinfeld bewusst, an welchem historischem Platz er sich befand. Ich sah ihn 1987 schlecht gelaunt mit Tom Petty und Kollegen in der Frankenhalle und nun wieder in der Frankenhalle. Und es war ein wundervoller Abend mit dem Song and Danceman. 

Tolle Bühne, tolle Atmosphäre und Bob Dylan in weißen Cowboystiefeln.

Tolle Bühne, tolle Atmosphäre und Bob Dylan in weißen Cowboystiefeln.

Und ich traf sie wieder die Dylanologen, die jede Interpretation von His Bobness kritisch würdigen. Und ja, ich bin auch so einer – und ich bin genervt von dem fränkischen Ehepaar neben mir, die eine Best of-Show hören wollten und ein typisches Dylan-Konzert bekam. Sie verstanden die Welt nicht mehr, obwohl sich die Übelkrähe Dylan alle Mühe gab. Er sang sich in unsere Herzen. 

Fans auf dem Weg zur Frankenhalle, in der Bob Dylan gastiert.

Fans auf dem Weg zur Frankenhalle, in der Bob Dylan gastiert.

Bob Dylan öffnete sein American Songbook, wobei er unendliche viele Songs in dieses Songbook eingetragen hatte. Dylan spielte einige seiner Klassiker, aber grundsätzlich in einer neuen Interpretation. Ich genoss die großen Meilensteine, die von seiner exzellenten Band interpretiert wurden. Oh Mann, war diese Begleitmannschaft gut. Jeder hatte seinen Platz und achtete auf die Weisungen des Meisters. Und wehe wenn sie losgelassen wird – dann rockt die biedere Frankenhalle. Kommandos an die Band kamen über kurze Handzeichen, oftmals reichte ein Blick, ein Nicken aus und die Band wusste, was der Meister will. Dylan selbst war in Bewegung. Der fast 77järhige wechselte zwischen Klavier und Standmikrophon hin und her. Keine Gitarre, kein Gepruste mit der Mundharmonika. Und er sah so cool aus, wenn er das Mikrophon in seinen Arm wiegte, fast zärtlich und den anderen Arm in die Hüfte gestemmt. Bob Dylan, du bist einfach eine coole Sau und wenn du die Songs aus dem American Songbook anstimmst, dann liegt dir das Publikum in der Frankenhalle zu Füßen. Hier wird vom Dylan-Publikum nicht mitgesungen wie bei den Klassikern, sondern hier wird ehrfürchtig gelauscht. Nobody sings Dylan like Dylan hieß es früher einmal. Jetzt muss es heißen: Nobody sings Sinatra like Dylan. 

Die Bühne selbst war spartanisch. Vorhang und Schweinwerfer, die mal reduziert, mal aufgeblendet für gute Atmosphäre sorgen. Keine Lightshow, kein Columbia Recording Artists – nein Bob Dylan legt auf Reduktion Wert. Die Show wird immer minimaler. Die Musiker sind in schwarze Anzüge gekleidet, nur Dylan setzt einen seltsamen Farbtupfer mit seinen weißen (!) Cowboystiefeln. Aber alles war in sich rund, in sich perfekt – und so wurde aus dem Abend Bob Dylan and his Band in der Frankenhalle Nürnberg ein perfekter Abend. Bis zum nächsten Mal Mr. Dylan.

Haare 2008 eröffnet

19. Oktober 2008

Die Haare 2008, ehemals Bayern Hair, ist in Nürnberg eröffnet. Rund 18.000 Besucher werden in der Frankenhalle erwartet. Heute morgen hat die große Veranstaltung mit Wettbewerben, Showbühnen, Ausbildungsforum und fetter Ausstellung begonnen. Die Massen sind schon da. Ich bin für den Landesinnungsverband des bayerischen Friseurhandwerks da und mach die Pressearbeit. Soeben habe ich erste Bilder auf die Website http://www.friseurebayern.de gestellt.

Update (20.10.08): Die Siegerlisten vom ersten Tag sind auch bereits online auf der LIV Website.

Update (20.10.08 abends): Alles fertig, auch die Siegerlisten vom zweiten Tag und Pressebilder sind online.

Zeitung zur Haare2008 geht bald in Druck

28. August 2008

Mit Hochdruck arbeite ich derzeit abends an der Zeitungsbeilage zur Haare2008, der wichtigsten Friseurmesse des Jahres. Sie wird 19. und 20. Oktober in Nürnberg stattfinden. Veranstaltungsort ist die Frankenhalle auf der Nürnberg Messe. In den vergangenen Jahren fand an diesem Termin immer die Bayern Hair statt, doch nachdem dieses Jahr neben der bayerischen auch die deutsche Meisterschaft in Nürnberg durchgeführt wird, wurde die Veranstaltung eben umgetauft. Es wird eine 8seitige Zeitung zu diesem Event gedruckt. Drucktermin ist der nächste Mittwoch. Das bedeutet: Mit Hochdruck an die Arbeit zu gehen. Viele Infos müssen noch aufbereitet werden. Dazu zählen: Anzeigen überprüfen, Fotos bearbeiten, Abstimmung mit dem Auftraggeber, ach ja und das war noch was: Texte schreiben. Höhepunkte soll es nach dem Willen der Veranstalter viele geben: Ausbildungsforum, Nailforum. Ich finde die Nassrasurbörse immer am besten. Da sitzt man auf einen alten Barbierstuhl und ein alter Meister rasiert einen mit offenem Messer. Augen zu und den ganzen Messestress vergessen. Darauf freu ich mich wirklich. Und auf den kleinen Einkauf hinterher, wenn ich Rasierseife, Schalen und anderes Rasierzubehör erstehe. Ich hatte auch mal einen Film dazu auf youtube gestellt: Hier ist der Link: http://www.youtube.com/watch?v=FHgetiK5dpM