Posts Tagged ‘Ewok’

Star Wars: Darth Vader Bonbon-Halter

3. August 2016
Darf Vader hält die Bonbons.

Darf Vader hält die Bonbons.

In die Rubrik, „Sachen, die keiner braucht, aber ich haben muss“ fällt dieser Bonbon-Halter von Darth Vader. Ich hab den kleinen Kerl schon zu Halloween in der Metro entdeckt, aber damals war ein Arm angebrochen und er bleibt zurück. Jetzt traf ich Vader wieder in der Star Wars-Ausstellung in München und besorgte mir ihn online, weil ich nicht das sperrige Zeil schleppen wollte.
Es ist ein Darth Vader im Hosentaschenformat. Ich streckt seine Arme vor und hält eine durchsichtige Plastikschüssel.


Was mache ich nun mit einen Candy Holder in Form von Darth Vader? Bonbons gibt es nur zu Halloween und dann stell ich den Gesellen nicht unbedingt vor die Türe, sonst bekommt er Füße. Im Moment befinden sich Schüssel in der Plastikschale und Darth Vader steht im Flur herum. Bisher lagen die Schlüssel auf der Kommode, jetzt werden sie von Vader bewacht.
Es gibt übrigens verschiedene Figuren zur Auswahl, darunter Yoda, ein Ewok, Boba Fett, Darth Maul oder eine Sturmtruppe. Die Sturmtruppe ist cool, aber Darth Vader gefällt mir besser. Also ist es eben der schwarze Lord geworden, wie er in meiner Jugend einmal hieß. 1977 erfasste mich das Star Wars-Fieber und ich bin bis heute zum Leidwesen meiner Frau nicht geheilt.
Ach ja, Vader und Kollegen müssen an der Wand stehen. Dies hat nicht Fen Shui-Gründe, sondern ist ganz banal der Tatsache geschuldet, dass Darth Vader hinten offen ist. Im Grunde ist es nur ein halber Darth Vader. Das sorgte im Netz für ein wenig Ärger, aber wer lesen kann, der ist klar im Vorteil.

Fette Star Wars Convention in Essen: Star Wars Celebration Europe

10. Juli 2013

starwars

Da findet endlich einmal eine Star Wars Convention am 26. bis 28. Juli in Deutschland statt und ich kann nicht dabei sein. Ich muss arbeiten, boah bin ich sauer. Die Fakten um die Star Wars Celebration Europe klingen gar nicht schlecht. Mark Hamill alias Luke Skywalker kommt Ende Juli nach Essen und auch Carrie Fisher und und und. Hamill wird  Fans auf der Hauptbühne der Celebration Rede und Antwort stehen und anschließend Autogramme geben – und die anderen natürlich auch (gegen entsprechende Bezahlung).

Mark_Hamill

Mark Hamill, der als junger Luke Skywalker in George Lucas Erfolgstrilogie Berühmtheit erlangte, hat zwar einige erfolgreiche Filme gedreht, konnte sich anders als sein Kollege Harrison Ford von der Star Wars-Rolle nicht lösen.

Ben_Burtt

Ein weiterer Gast aus dem Star Wars-Universum hat sein Kommen zugesagt, der mich besonders gereizt hätte: Es kommt der für seine Pionierleistungen auf dem Gebiet der Tontechnik gefeierte, Oscar-prämierte Sounddesigner Ben Burtt, der die Toneffekte der Saga verantwortete und die Geräusche aller Kreaturen und Roboter ersonnen hat, wird in Essen auftreten. Ich habe Burtt bereits einmal als Chefredakteur einer 3D-Zeitschrift für den Pixar-Film Wall•E getroffen und kann sagen, der Kerl ist super. Für den Ton und den Tonschnitt von „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ sowie den Tonschnitt der ersten Star Wars Episode erhielt er eine Oscar-Nominierung, für den Tonschnitt von E.T. und Iden dritten Indy Jones wurde er mit dem Oscar ausgezeichnet.

Die Star Wars Celebration Europe will ein Wochenende sein, das Fans und Familien aus allen Ecken der Welt zusammenbringt, um gemeinsam das popkulturelle Phänomen Star Wars zu feiern. Und ich Depp bin nicht dabei. Auf dem Programm stehen Kostümfeste, Workshops, Ausstellungen, Autogrammstunden, Diskussionsrunden, Filmvorführungen und viele hochkarätige Gäste. Mit Ian McDiarmid (Kanzler Palpatine/Darth Sidious) und Anthony Daniels (C-3PO) haben sich weitere Stars aus der Originaltrilogie und den Prequels als Gäste angekündigt. Warwick Davis (u.a. Ewok Wicket. W. Warrick) wird als Gastgeber durch das Programm der Hauptbühne führen und dort auch Kathleen Kennedy (Präsidentin von Lucasfilm und Produzentin des nächsten Star Wars-Films) begrüßen. Ich hätte so gerne gehört, ob Kathleen Kennedy ein paar News rauslässt. Wahrscheinlich nicht, dazu ist sie ein absoluter Profi, aber Spaß hätte es dennoch gemacht. Möge die Macht mit allen sein, die nach Essen pilgern.

 

Wir basteln uns unser Star Wars-Universum aus Stoff und Papier

5. April 2013

Alles begann mit dem Kinderbuch Darth Paper schlägt zurück. Ich kaufte es K1 zu Weihnachten, weil die Familie am Star Wars-Fieber erkrankt ist. Die nette Geschichte um Schüler und Star Wars gipfelte in einem Origami-Darth Vader- Und schon war ein neuer Virus bei uns zu Hause ausgebrochen: Der Bastel-Virus

Zunächst waren es die klassischen Faltflieger, Hüte aus Zeitungspapier (wo in aller Welt sollen wir denn in unserem digitalen Haushalt noch Zeitungspapier herbekommen?), Schiffchen und das ganze Zeug.

Aber es ging weiter. Die Familie wollte Star Wars Modelle aus Papier bauen und wir setzen dabei auf unsere Geheimwaffe: K2. Sobald K2 Schere, Kleber und Papier in die Hände bekommt, dann bricht der Bastelsturm los. Es wird gefaltet, geschnitten, geklebt, was das Zeug hält. Zwei Tuben Klebstoff sind keine Seltenheit.

Unser Joda aus Filz.

Unser Joda aus Filz.

In einem Bastelkurs der örtlichen Bücherei schuf K1 dann einen Joda aus Filz. Und so war klar, wir müssen nicht nur mit Papier Modelle basteln, sondern aus anderen Haushaltsmaterialien. Dazu haben wir uns zwei Bücher angeschafft, die ich jedem Bastler aus der Star Wars-Welt empfehlen kann: Auf Deutsch gibt es das Star Wars: Das STAR WARS Bastelbuch. Hier können wir Chewbacca-Sockenpuppen, Ewok-Blumenvasen, AT-AT-Kräuterbeete und R2D2-Mützen und vieles mehr produzieren. Autorin Bonnie Burt hat viele nette Ideen zusammengetragen, ausprobiert und für uns Bastelfreunde aufbereitet. Die Materialien waren grundsätzlich bei uns im Haushalt vorhanden. Die Ergebnisse können sich sehen lassen, wobei die Basteleien von „pipieinfach“ (K1) bis „sauschwer“ (K2) sind. Mir hat der ATAT-Kräutergarten am besten gefallen. Und ich hoffe auf nächsten Winter auf die R2D2-Häckelmütze, nachdem meine Gattin wieder im Woll-Wahn gefangen ist. Während das Star Wars: Das STAR WARS Bastelbuch schon ein bisschen Vorbereitungszeit benötigt, sind die Ergebnisse bei Star Wars Origami: 35 Amazing Models from a Galaxy Far, Far Away super schnell zu sehen. Chris Alexander hat 35 Modelle aus der Star Wars Welt zum Falten und Kleben zusammengetragen. Schritt für Schritt-Anleitungen mit englischen Begleittext sind aber zum Teil ganz schön knifflig. Gut ist aber die Bebilderung, die einem wunderbar weiterhilft, auch wenn man kein Englisch der Bastelsprache spricht. Die Bilder sagen mehr als Tausend Worte.

Prima Helfer zum Basteln mit guten Anleitungen.

Prima Helfer zum Basteln mit guten Anleitungen.