Posts Tagged ‘Kenny Baker’

May the Fourth – Star Wars Plakat mit Originalunterschriften

4. Mai 2019

Der heutige Star Wars Tag May the Fourth steht natürlich erst einmal in Gedanken an Peter Mayhew, der vor kurzem im Alter von 74. Jahren verstorben ist. Wir werden Chewbacca immer in Erinnerung behalten. 

Zu diesem Tag soll es immer etwas Besonderes aus dem Star Wars Universum sein. Ich habe mal bei mir im Bilderarchiv gesucht und bin auf etwas gestoßen, dass an den großen Peter Mayhew (haha Wortspiel) und an Star Wars allgemein erinnert: 

In München steht ein wunderschönen Plakat von Star Wars V Das Imperium schlägt zurück. Ich soll nicht verraten, wo es steht, aber Insider kennen sicher den Ort. Es ist ein gemaltes Plakat mit Originalunterschriften einiger Star Wars-Darsteller, darunter auch Peter Mayhew. Dort sind auch Unterschriften von David Prowse (Darth Vader) und Kenny Baker (R2-D2), der ja im August 2016 verstarb. Immer wieder wenn ich an dem Ort zu Besuch bin, stelle ich mich vor das Plakat und denke an die Zeit vom Imperium schlägt zurück. Es war bisher der beste Mittelteil der Star Wars Trilogien. Vor allem The Last Jedi mag ich inzwischen weniger und weniger. Leider ist das Plakat nicht käuflich zu erwerben, denn dann würde ich sofort zuschlagen. 

Also: May the Fourth with you und einen fröhlichen Star Wars-Tag mit vielen Erinnerungen. 

Kenny Baker ist tot – R2D2 piept nicht mehr

14. August 2016
Gestern ist Kenny Baker gestorben, der den R2D2 verkörpert hat.

Gestern ist Kenny Baker gestorben, der den R2D2 verkörpert hat.

R2D2 ist tot. Nein, natürlich nicht, aber der Schauspieler, der den kleinen Roboter verkörpert hat, ist gestern nach langer Krankheit gestorben: Kenny Baker. Er wurde 83 Jahre alt. Sein Tod ist sehr schade, denn unsere Familie liebt R2D2. Ich muss allerdings auch zugeben, dass ich den Schauspieler Kenny Baker nur in den wunderbaren Streifen Time Bandits von 1980 als Fidgit wahrgenommen habe, ihn dort sofort mochte. Monty Python Terry Gilliam setzte den Film von Zeitreisenden Kleinwüchsigen gekonnt in Szene.
Wie ja den Star Wars-Fans bekannt ist, wollte Kenny Baker nicht in die Blechdose schlüpfen, wie George Lucas es sich vorgestellt hatte. Am Ende überredete Lucas den 1,12 Meter großen Schauspieler dann doch. Baker musste keine Zeile Text sprechen und verlieh in der Blechdose dem Roboter R2D2 doch menschliche Züge. Durch Kenny Baker lebte der Roboter, er bewegte sich nicht nur, nein er lebte wirklich.


Unsere Familie liebt R2D2. Vor allem meine Frau sammelt den Roboter in verschiedenen Ausführungen, mal aus Plüsch, mal aus Lego in unterschiedlichen Größen. Wir haben einen Wecker, Kaffeetassen, Keksdosen und vielleicht auch bald einen Mülleimer im R2D2-Deisgn. Unser Hausschlüssel hängt an einem R2D2-Anhänger und ich gönnte mir vor Jahren einen Nikko Beamer, DVD-Player und iPod-Dock in Form eines R2D2.

R2D2 ist Teil meiner Roboterspielzeugsammlung.

R2D2 ist Teil meiner Roboterspielzeugsammlung.

Das Ding war damals schon sündteuer und heute legen Star Wars-Freaks für den mobilen Gesellen viel Geld auf den Tisch. Gerade vor kurzem haben K1 und ich die Star Wars-Ausstellung Identities in München angesehen und über das Verhältnis BB-8 und R2D2 gefachsimpelt. Also ihr seht: R2D2 ist Thema in unserer Star Wars-verrückten Familie.

R2D2 und BB-8 in einer Ausstellung.

R2D2 und BB-8 in einer Ausstellung.

Wenn ich zurückdenke, hat die Schauspielkunst von Kenny Baker den Roboter so genial zum Leben erweckt, dass er wohl 1977 meine Liebe zu einem neuen Hobby auslöste: Ich sammelte über mehrere Jahre hinweg Roboterspielzeug. In meiner Sammlung durfte R2D2 natürlich nicht fehlen. Die Roboter, an der Spitze mehrere Aibos von Sony, stehen hier überall herum. Im Garten fährt übrigens ein Mähroboter Automower von Husqvarna. Wir haben ihn in der Familie R2Mäh2 getauft und ihm Augen aufgeklebt, um ihn menschlicher zu machen. Das brauchte der R2D2 im Film durch die Schauspielkunst von Kenny Baker nicht, er in seiner Dose war menschlich.

Sammlerschatz: Plakat zu Das Imperium schlägt zurück

15. Juni 2015
En Sammlerschatz für Star Wars-Fans

En Sammlerschatz für Star Wars-Fans

Hinter verschlossenen Türen in einem Büro im Münchner Vergnügungsviertel Kunstpark Ost steht eine Sammler-Kostbarkeit für Star Wars Fans: Ein Original-Kinogemälde vom Film „Das Imperium schlägt zurück“ samt einigen Original-Unterschriften der Darsteller. Durch Zufall bin ich auf diese Rarität gestoßen und bin fasziniert. Mein Sammlerherz ist gleich höher geschlagen.
Das Plakat ist über zwei Meter hoch und zeigt die dunkle Seite der Macht im Mittelpunkt. Um den schwarzen Lord, wie Darth Vader in meiner Jugend hieß, ist auch der Imperator und fünf Tie-Fighter in Formation zu sehen. Das Plakat ist eher dunkel gehalten und trifft die düstere Stimmung der Krieg der Sterne-Fortsetzung. Wie man mir berichtet hat, stammt es von der Premiere von Star Wars Teil V Special Edition bei der auch vier Darsteller unterschrieben haben.
Ich entdeckte die Unterschriften von Kenny Baker (R2-D2), Jeremy Bulloch (Boba Fett), David Prowse (Darth Vader), Peter Mayhew (Chewbacca). Möge die Macht mit ihnen sein!

Kenny Baker ist R2-D2

Kenny Baker ist R2-D2

Jeremy Bulloch ist Boba Fett

Jeremy Bulloch ist Boba Fett

David Prowse ist Darth Vader

David Prowse ist Darth Vader

ganz oben :-) Peter Mayhew ist Chewbacca

ganz oben 🙂 Peter Mayhew ist Chewbacca