Posts Tagged ‘Focus’

Übertreibung mancher Massenmedien im Lego-Streit

4. April 2013
Diskussion in München bei Lego. Foto: Türkische Kulturgemeinde

Diskussion in München bei Lego. Foto: Türkische Kulturgemeinde

Wo liegt jetzt die Wahrheit bei der Berichterstattung in den Massenmedien? Fakt ist dass die türkische Kulturgemeinde in Österreich sich massiv über den Lego Bausatz Jabbas Palast aufgeregt hat. Was war da nicht alles zu lesen über Volksverhetzung, Kulturrassimus und andere schlimme Dinge. Fakt ist auch, dass Lego den Bausatz zum Jahresende 2013 aus dem Programm nehmen will. Ich bloggte über den Vorfall Ende Januar 2013.

Der Grund des Streits

Der Grund des Streits

Vertreter von Lego haben sich mit Vertretern der Kulturgemeinde getroffen, um den Fall zu diskutieren. Lego teilte mit, dass der Palast ab 2014 nicht mehr im Sortiment sein wird. Es sei, so Lego ein ganz normaler Wechsel des Sortiments. Star Wars-Produkte haben eine Dauer bei Lego zwischen einem und drei Jahren, dann werden sie aus dem Sortiment genommen und vielleicht später wieder in neuer Form aufgelegt. Das war so mit dem Tie Fighter, dem ATAT, den Sternenzerstörern, der Wüstenraupe und auch beim Falken. Der Palast war seit 2012 in überarbeiteter Form im Lego-Programm.

Und was machen die Massenmedien daraus? Lego habe sich dem Druck der Kulturgemeinde gebeugt? Der Stern meint: Ärger um „Jabba’s Palace“: Das Lego-Imperium gibt sich geschlagen. Die Online-Plattform Nordbayern schreibt: Nach Rassismusvorwürfen: Lego reißt Jabbas Palast ab und viele mehr. Focus titelt: „Volksverhetzender“ Lego-Bausatz vor dem Aus. Blödsinn, sage ich. Ich kann diese Übertreibungen der Massenmedien nicht mehr hören bzw. lesen. Lego stellt klar: „A few media have reported that the product is being discontinued due to the mentioned criticism. This is, however, not correct.“

Und natürlich setzt die Kulturgemeinde noch eines oben drauf, in dem sie den Sortimentswechsel kommentiert: „Wir bedanken uns und gratulieren Lego zur Entscheidung, ab 2014 den Lego Star Wars-Bausatz Jabbas Palace nicht mehr zu produzieren und aus dem Produktwerbekatalog zu nehmen.“, so Birol Kilic, Obmann der Türkischen Kulturgemeinde in Österreich, so in einer Pressemitteilung. „Bei diesem Lego Spiel ist Jabba ein Bösewicht, der orientalische Wasserpfeife raucht und eine Prinzessin als Bauchtänzerin in Ketten gefangen hält – das hat in den Kinderzimmern nichts verloren.“, so die Generalsekretärin der Türkischen Kulturgemeinde, Melissa Günes. Auch sein Wohnsitz erinnert an die Moschee Hagia Sophia in Istanbul. Zudem ist der Name „Al Jabbar“ im Arabischen mit „der Allmächtige“ zu übersetzen und ist einer der 99 Namen für Allah im Koran. Im Hebräischen wird dieses Wort mit „Lob“ übersetzt, so die Pressemitteilung weiter.

Upps. im Film ist der Palast noch zu sehen - schnell Disney angreifen, oder?

Upps. im Film ist der Palast noch zu sehen – schnell Disney angreifen, oder?

Und was ist mit dem Film? Jabbas Palast ist weiterhin im Film, auf Video, DVD, Blu ray in der Rückkehr der Jedi Ritter zu finden? Geht die Türkischen Kulturgemeinde jetzt auch gegen Disney vor? Auf die Gespräche bin ich gespannt oder war es dann doch nur ein PR-Gag um auf sich aufmerksam zu machen?