Posts Tagged ‘Van Morrison’

Musiktipp Roll with the Punches von Van Morrison

22. September 2017

Gut, dass ich im Bett lag als ich die ersten Töne des neuen Van Morrison Albums Roll with the Punches via Amazon Music hörte. Ich lag in meinem Hotelbett als Amazon per Mail meldete, dass ich das Album via Stream hören könnte. Pflichtbewusst hatte ich mir das neue Van Morrison-Album Roll With the Punches vor Wochen vorbestellt, nun wurde es veröffentlicht und es haute mich um.


Van Morrison bringt in schöner Regelmäßigkeit Alben auf den Markt, in den vergangenen Jahren waren keine wegweisenden Aufnahmen mehr dabei. Der Tiefpunkt war für mich Duets von 2015. Aber Van Morrison kann es noch. Er lebt den Blues. Roll with the Punches ist Blues pur und er haut dich um. Gut, dass ich ja noch im Bett lag.
15 Blues Songs, davon fünf aus eigener Feder, zeigen, warum John Lee Hooker den Musiker als „besten weißes Bluessänger“ bezeichnet hat. Die anderen Songs sind Klassiker, immer wieder gehört, aber selten in so einer intensiven Interpretation. Und Van the Man hat darauf geachtet, dass die Aufnahmen perfekt zusammenpassen. Es ist kein Album mit einzelnen Songs, sondern ein kompaktes, aufeinander abgestimmtes Blues-Album.
Die Wirkung auf mich war grandios. Ich lag im Bett, wollte eigentlich aufstehen und mich auf den Tag vorbereiten. Aber ich war in Bluesstimmung, hörte den Blues und bliebt liegen. Roll with the Punches haute mich um, knockte mich aus. Van Morrison traf den Ton, traf die Stimmung: Er singt intensiv wie lange nicht mehr, aus tiefster Seele. Der Blues im Mittelpunkt seines Albums, dazu ein wenig Jazz, dann ein wenig Rock. Die Rezeptur ist perfekt, die Präsentation des Ergebnisses ebenso.
Bei Roll with the Punches hatte der musikalische Eigenbrödler wieder ein paar Helfer an seiner Seite. Georgie Fame und Chris Marlowe durften wieder mal mitspielen und vor allem Jeff Beck zupfte bei „Bring it on Home to me“ mit. Mit dem Aufruf „Allright Jeff“ motiviert Van seinen Gastgitarristen zu einer intensiven Einlage.
Also klar Musiktipp aus dem Bett. Wer auf Blues steht, der sollte sich von Van Morrison und seinem Roll With the Punches einen Schlag versetzen lassen.

 

 

Musiktipp: Keep me singing von Van Morrison

30. Januar 2017

img_1173

Da ist er wieder, der störrische alte Knabe, der Mann der Irland den Blues brachte. Van Morrison hat sein neues Album Keep me singing veröffentlicht. Es ist im Herbst erschienen und ich hatte jetzt erst die Muse es richtig anzuhören. Und es ist schlichtweg ein Hammer. Wer den Iren mag, wird nicht enttäuscht sein. Es ist mit Abstand sein bestes Album der vergangenen Jahre.
Wenn ein anderer Künstler Keep me singing aufgenommen hätte, wären die Kritiker auf die Knie gefallen. Bei einem Meister wie Van Morrison nehmen sie dieses Album zur Kenntnis. Schließlich sprechen wir nicht von irgendeinem Songwriter, wir sprechen von Van Morrison, der zahlreiche Klassiker herausgebracht hat. Er erfindet sich immer wieder neu und eigentlich nimmt er seit Jahrzehnten die gleiche Platte immer wieder neu auf. Die neuen Songs klingen so vertraut, als ob ich sie seit Jahren kenne. Melodie, Dramaturgie, Inhalt – alles genial. Es ist so, als ob Van Morrison nie weg gewesen war. Er schließt nahtlos mit Keep me singing an seine Klassiker an. Welcher Musiker kann dies von sich behaupten?
Der Mann mit seinen 71 Jahren ist immer noch grantig, in Bayern sagt man bei uns, er ist ein Grantler, aber einer auf ganz hohem Niveau. 13 Songs sind auf dem Album, davon eine Coverversion. Ich habe dieses Album bei einer guten Flasche (schottischem) Whisky genossen – verzeih lieber Van ich mag schottischen lieber als irischen Whisky. Ich habe die Beleuchtung reduziert, die Musik aufgedreht und hab es genossen. Augen zu und der Musik gelauscht – so kann jeder Abend verlaufen. Es ist dieses Mal ein ruhiges Album geworden, ein bisschen Jazz ist eingeflossen. Ich hab sie zum ersten Mal im warmen Sonnenuntergang im Herbst gehört und die sentimentale Stimmung hat mich verzaubert. Jetzt ist es Winter und ich sitze beim warmen Sonnenuntergang und kann genießen.
Für mich zählt Van Morrsions Keep me singing zu den positiven Alben des vergangenen Herbsts und ich kann das Album bedenkenlos empfehlen.

Van Morrison ist sauer über die neue Veröffentilchung von Moondance

19. August 2013

Ich freue mich immer, wenn einer meiner alten musikalischen Recken ein neues Album auf den Markt bringt. Anfang Oktober ist es wieder soweit: Es erscheint eine Neuauflage von Van Morrisons Klassiker Moondance (Deluxe Edition) als 5-Disc-Box mit allerlei Schätzen Allerdings erscheint sie ohne des Wissens des Meisters. Auf seiner Website schreibt er, dass er von der Veröffentlichung von Warner nichts wusste und sich auch dagegen ausspricht. Sein damaliges Management verscheuerte die Aufnahmen und Van fühlt sich nach 42 Jahren wieder betrogen durch die Veröffentlichung.

Van Morrison ist sauer.

Van Morrison ist sauer.

So kann es gehen, wenn man als junger Musikant seine Verträge nicht richtig ließt. Moondance ist eines der wichtigsten Alben des kauzigen Musikers. Die Songs sind Klassiker und begründeten den Ruhm von Van Morrison. Jetzt will der Meister von seiner alten Plattenfirma und von den Verträgen nichts mehr wissen.

Als Fan bin ich aber begeistert, was die Box enthält – da kann sich der Meister noch so ärgern. Die Songs klingen vielversprechend. Zum einen gibt es das Moondance-Album remastered und – HURRA – 50 unveröffentlichte Tracks, Outtakes und neue Mixe. Zudem gibt es eine Blu ray im 5.1 Sound in 48K 24 bit PCM Stereo und DTS-HD Master. Vor allem dürfen wir auf den Song I Shall Sing gespannt sein, der damals vom Album genommen wurde. Er liegt als finale Fassung und in weiteren fünf verschiedenen Versionen vor. Darauf freue ich mich wirklich. Den Song I’ve Been Working kennen wir eigentlich schon vom späteren Album His Band And The Street Choir, aber jetzt liegt erstmals die Originalfassung vor. Alan Light und der Originaltonmeister Elliot Scheiner haben die Booklet-Texte verfasst und den Klang überarbeitet. Die Box kommt übrigens in Leinen daher.

van2

Sorry Van, auch wenn du wahrscheinlich wenig Kohle für diese Veröffentlichung siehst, ich werde sie mir wohl kaufen und ich warte gerne auf ein neues Album von dir.

So sehen die Titel auf den vier CDs und Blu ray aus:

Moondance (Deluxe Edition)  Tracklist:

Disc One – Original Album Remastered

01. And It Stoned Me

02. Moondance

03. Crazy Love

04. Caravan

05. Into The Mystic

06. Come Running

07. These Dreams Of You

08. Brand New Day

09. Everyone

10. Glad Tidings

 

Disc Two – All Previously Unreleased

01. What do we call this Van?

02. Caravan (Take 1)

03. Caravan (Takes 2-3)

04. Caravan (Take 4)

05. Caravan (Takes 5-6)

06. Caravan (Take 7)

07. Caravan (Take 8)

08. I’ve Been Working (Early Version Take 1)

09. I’ve Been Working (Early Version Take 2)

10. I’ve Been Working (Early Version Take 5)

11. Nobody Knows You When You’re Down And Out (Outtake)

12. I Shall Sing (Take 1)

13. I Shall Sing (Takes 2-3)

14. I Shall Sing (Takes 4-6)

15. I Shall Sing (Take 7)

16. I Shall Sing (Takes 8-12)

17. I Shall Sing (Take 13)

 

Disc Three – All Previously Unreleased

01. Into The Mystic (Take 10)

02. Into The Mystic (Take 11)

03. Into The Mystic (Takes 12-13)

04. Into The Mystic (Takes 14-16)

05. Into The Mystic (Take 17)

06. Brand New Day (Take 1)

07. Brand New Day (Take 2)

08. Brand New Day (Take 3)

09. Brand New Day (Take 4)

10. Brand New Day (Takes 5-6)

11. Brand New Day (Take 7)

12. Glad Tidings (Take 1)

13. Glad Tidings (Takes 2-4)

14. Glad Tidings (Takes 7-8)

15. Glad Tidings (Take 9)

16. Caravan Redo (Takes 1-2)

17. Caravan Redo (Take 3)

 

Disc Four – All Previously Unreleased

01. Come Running (Take 1)

02. Come Running (Take 2)

03. Come Running (Takes 3-4)

04. Come Running (Take 5)

05. Come Running (“Rolling On 4”)

06. Moondance (Take 21)

07. Moondance (Take 22)

08. Glad Tidings (Alt. Version)

09. These Dreams Of You (Alt. Version)

10. Crazy Love (Remix)

11. Glad Tidings (Remix 1)

12. Glad Tidings (Remix 2)

13. Glad Tidings (Remix 3)

14. Caravan (Remix)

15. These Dreams Of You (Remix)

16. I Shall Sing (Mix)

 

Disc Five – Blu-Ray Audio disc with high-resolution 48K 24 bit PCM stereo and DTS-HD Master Audio 5.1 surround sound audio of original album