Posts Tagged ‘Rappelkiste’

Kindheitserinnerung Lego Set 274 von 1974: Fernsehsessel mit TV-Gerät

27. November 2018
Lego Set 274 von 1974.

Lego Set 274 von 1974.

Ich hab meiner Gattin zwar versprochen, keine größeren Lego-Sets aus Platzgründen mehr zu kaufen, aber das Set 274 musste ich haben. Es erinnert mich so sehr an meine Jugend.
Es ist ein Teil einer typischen Wohnzimmereinrichtung aus den siebziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts: TV-Gerät mit Fernsehsessel und Beistelltisch – herzlich spießig.

Es handelt sich um einen roten Sessel. Auf dem Beistelltisch ist ein Glas und eine Schale für Salzbrezeln. Der Fernseher ist schon ein Farbfernsehgerät – eine Fernbedienung gab es wohl nicht. Auf dem Röhrenmonitor steht eine stylische Lampe. Das Fernsehbild zeigt zwei Kinder um eine Kirche herum – Fernsehidylle pur. Da war die Welt noch in Ordnung. Das Set ist im Jahr 1974 bei Lego erschienen und ist Teil einer Wohnungs- oder Hauseinrichtung. Es aus der Serie noch ein Klavier (Lego-Set 293), einen Esstisch mit zwei Stühlen (Lego Set 275), einen Arbeitsschreibtisch (Lego Set 295) und noch vieles mehr.

Ich beschränkte mich als Medienfuzzi auf den Kauf der TV-Einrichtung samt bequemen Stuhl. Die Verpackung kommt als Quader daher. Das Cover zeigt das Lego-Logo und die Szene.

Kinder und Kirche liefen im Fernsehen.

Kinder und Kirche liefen im Fernsehen.

Was hatte ich für schöne Fernsehzeiten als Kind: Lassie, Flipper, das feuerrote Spielmobil, die Rappelkiste, Pan tau – ich weiß zwar nicht mehr, ob das alles 1974 lief – die Erinnerung ist verklärt. Meine Eltern hatten 1972 sich ein Grundig-Farbfernsehgerät geleistet. Die Olympiade fand damals in München statt und meine Eltern wollten die Sportler in bunten Klamotten in Farbe sehen. Es kam anders: Der terroristische Anschlag gegen israelische Sportler und der Albtraum von Fürstenfeldbruck – meinen Wohnort – legten dunkle Wolken auf die bunten Spiele.
Jetzt kann ich die Zeit meiner Jugend mit dem Lego Set 274 wieder nachspielen.

Familie Barbapapa kommt wieder

22. Februar 2010

Barbapapa kommt wieder - diesmal komplett.

Lange, lange ist es her und wenn ich mich zurückerinnere, dann war ich ein riesiger Fan von der Familie: Nein, nict die Waltons, sondern von der Familie Barbapapa. Jetzt kommt die Familie zurück auf DVD. Wenn ich ehrlich bin, kann ich die Titelmelodie noch immer singen, so tief haben sich Barbapapa, Barbabella und Barbalala in mein Medienbewusstsein eingebrannt.
Ab dem 30. April 2010 bringt Universum Kids die Barbapapas zurück auf DVD und ergänzt die Ausgaben aus dem Jahr 2003. Die bereits als Doppelboxen erschienenen Barbapapa Classics (2 DVDs) und Um die Welt mit Barbapapa werden nun als Einzel-DVDs angeboten. Komplettiert wird die Barbapapa-Sammlung durch die zwei neu synchronisierten DVDs Classics 3 und 4 mit insgesamt 55 Folgen. Ich hoffe, die Sychronisationen wurden nicht versaut, wie es so oft schon der Fall war. Die sechs DVDs präsentieren sich mit kultverdächtigen Covern im Barbapapa-Look. Alle DVDs nebeneinander gestellt bilden auf dem DVD-Rücken die Barbapapa-Familie ab. Als ganz besonderes Highlight erscheint am 28. Mai 2010 noch die hochwertige Sammlerbox in Barbapapa-Form mit Leporello. In dieser Barbapapa 1-6 – Box befinden sich alle sechs DVDs in einer einzigartig gestalteten Verpackung.
Mal sehen, ob die Namen noch zusammenbekomme: Barbapapa, Barbamama, Barbabella, Barbaletta, Barbarix, Barbakus, Barbawum und Barbabo (der Hippie der Familie). Barbalala wusste ich nicht mehr, da musste ich nachlesen. Cool war, dass in den Folgen der Zeichentrickserie wie auch bei der Rappelkiste in den 70er Jahren gesellschaftliche Themen wie Umweltverschmutzung, Flächenverbrauch, Verkehr, Walfang behandelt wurden. Also für mich ist die Familie Barbapapa Kult und so soll es sein. Also Termin vormerken und DVD kaufen.