Posts Tagged ‘LaCie Rugged’

LaCie Rugged: Meine schnelle Festplatte für unterwegs

29. September 2012
Kurierfahrer mit der LaCie Rugged-Platte.

Kurierfahrer mit der LaCie Rugged-Platte.

Ok, jetzt hab ich ein neues MacBook Pro mit Retina-Display und superschnellen Thunderbold-Anschluss. Viele meiner Peripheriegeräte haben aber noch USB 2.0 oder FireWire-Ports, also wird es Zeit für ein paar Anschaffungen. Die erste Bestellung war eine robuste transportable Festplatte. Meine erste Wahl fällt hier traditionsgemäß auf LaCie. Die LaCie Rugged hat mir in der Vergangenheit gute Dienste geleistet und wird es auch in der neuen Variante tun. Das kleine Modell ist die erste Speicherlösung mit Thunderbold und USB 3.0-Technologie in einem SSD-Hochleistungslaufwerk. Die LaCie Rugged soll derzeit die schnellste externe Speicherlösung mit Bus-Stromversorgung auf dem Markt sein. LaCie Rugged SSD liefert bisher unerreichte Geschwindigkeiten bis zu 380 MB/s und ist damit das derzeit schnellste Produkt mit Bus-Stromversorgung. Die Festplatte muss allerdings am Ende einer Thunderbold-Reihe stehen.  Leider gibt es die Version nur bis 250 GByte. Die Festplattenversion von 1 TByte bietet Geschwindigkeiten bis zu 110 MB/s, immerhin eine 35-prozentige Verbesserung im Vergleich zu FireWire 800. Ich nutze die Platte im Design von Neil Poulton vor allem für große Videodateien, um sie an Kunden zu senden.

Da die Kurierdienste nicht immer meine Festplatten sorgsam behandeln, habe ich bewusst die LaCie Rugged gewählt. Die Platte erfüllt die MIL-Spezifikationen für höchsten Schutz der Daten und ist stoßfest bis zu einer Fallhöhe von 1,2  Meter. Mir ist sie selbst schon heruntergefallen und der Platteninhalt war voll in Ordnung. Dank der SSD-Technologie hält das Modell intensiven Erschütterungen und Belastungen stand. Die LaCie Rugged ist robust genug, um sie zuverlässig an Kunden zu schicken. Die enthaltende AES 256-Bit-Verschlüsselungssoftware brauche ich aber in der Regel nicht.

Ich glaube, ich setze dieses Mal auf Schnelligkeit. Das 1 TByte HDD-Modell kostet rund 250 Euro, das 120 GByte SSD-Modell 200 Euro und das 256 GByte SSD-Modell 350 Euro. Was wichtig ist, egal welche Platte ich wähle, die entsprechende Kabel (USB 3.0 und und sogar ein 50 cm Thunderbold) sind mit dabei. Das ist besonders bei Thunderbold wichtig, denn diese Kabel haben ihren Preis.