Posts Tagged ‘Godzilla vs Kong’

Eine Seefahrt, die ist lustig: Godzilla und Kong kämpfen auf See

6. April 2021

Ich bin ja auf meinem ganz persönlichen Godzilla-Trip und warte sehnsüchtig, dass der neue Streifen Godzilla vs Kong in den deutschen Kinos anläuft. So einen Film muss ich im Kino genießen. In den USA läuft er schon in den Filmtheatern und auf HBO Max, aber aufgrund Covid-19 eben (noch) nicht bei uns. Streamen über VPN oder gar irgendwelche Screeners will ich nicht, also heißt es warten und mich auf die Suche nach News aus dem Godzilla-Universum begeben.

Team Godzilla

Während wir Fans noch auf den Termin warten, haben Wargaming, Legendary Entertainmaint und Toho Co, Ltd eine Kooperation angekündigt, in der die Titanen in der Online-Seekriegssimulation World of Warships (PC) und dem MMO World of Warship: Legends (PlayStation, Xbox) gegeneinander antreten. Die In-Game-Aktion ist nur für begrenzte Zeit verfügbar und enthält an Godzilla und Kong angelehnte Kriegsschiffe, Kommandanten, Tarnungen und mehr.

Team Kong

Die Titanen sind an Bord ihrer eigenen Schiffe anzutreffen und auch als Kommandanten spielbar. Außerdem stehen im Rahmen der Aktion, die später im Mai startet, an den Film angelehnte Tarnungen, Aufnäher, Flaggen und mehr im Spiel zur Verfügung.
In diesem Kampf der Schwergewichte kann es nur einen Sieger geben. Team Godzilla, in Blau, wird vom 41.217 Tonnen schweren, japanischen Schlachtschiff Amagi vertreten. Die USS North Carolina mit 37.484 Tonnen repräsentiert Team Kong in der orangenen Ecke. Beide Teams sind mit ihren eigenen, an den Film angelehnten permanenten Tarnungen ausgestattet und bringen außerdem einmalig verwendbare Tarnungen, Aufnäher, Flaggen und mehr mit an Bord. Die Konsolenversion World of Warship: Legends wartet mit dem Schlachtschiff Heat Ray für Godzilla und dem Kong-Gegenstück Primal auf. Auch diese Schiffe sind mit den dazugehörigen Kommandanten, einmalig verwendbaren Tarnungen, Aufnähern, Flaggen usw. ausgestattet.
Die Trailer machen mir als Fan schon Spaß, wobei ich ja bei der PS4-Umsetzung des Godzilla-Spiels mehr als skeptisch bin.

Merch total

Die Merch-Trommel läuft auf jeden Fall auf vollen Touren. „Vor fast 60 Jahren standen sich King Kong und Godzilla in Japan erstmals auf der Kinoleinwand gegenüber. Seitdem haben diese beiden sagenumwobenen Kreaturen Millionen an Fans auf der ganzen Welt in ihren Bann gezogen“, meint Aleksandr Nikolaev, Senior Publishing Producer bei Wargaming. „Für World of Warships suchen wir immer nach neuen und spannenden Inhalten für unsere Spieler und freuen uns, unsere Vision dieses Kampfes der legendären Titanen mit ihnen teilen zu können.“

„Wargaming ist der perfekte Partner, um es den Fans möglich zu machen, sich an der Action zu beteiligen und in der lang erwarteteten Schlacht zwischen diesen zwei riesigen Titaten mitzumischen“, so Sam Rappaport, Director of Interactive Media bei Legendary Entertainment. „Dank dieser Zusammenarbeit erleben Fans durch den epischen Zusammenprall zwischen den beiden Schlachtschiffen von Team Godzilla und Team Kong das immense Ausmaß des Films.“

Kinogutscheine gegen Corona und Protest gegen Warner

16. Dezember 2020

Corona schnürt den Kinos die Luft ab. Die beiden Kinos in meiner Geburtsstadt Fürstenfeldbruck dürfen im Lockdown keine Filme zeigen, es sind aber auch keine neuen Spielfilme im Verleih. Beide Kinos versuchen mit dem Verkauf von Kinogutscheinen zu überleben, quasi als Weihnachtsgeschenk. Gutscheine gehen eigentlich immer.

Scala Geschäftsführer Markus Schmölz hinter Glas und mit Maske verkauft Kinogutscheine.

Markus Schmölz, Geschäftsführer vom Scala Kino in Fürstenfeldbruck, saß am Dienstag im Eingang zum Foyer des Kinos hinter Glas. Vor ihm stand eine Handkasse mit Kinogutscheinen und eine Fachzeitschrift der Filmwirtschaft, die über die Misere berichtet. Am Tag vor dem allgemeinen Lockdown versuchte Markus Schmölz noch Kinokarten an Interessierte zu bringen und ganz wichtig, um auch Flagge zu zeigen. Kino ist nicht tot, die Mitarbeiter in Kurzarbeit wollen um ihr Filmtheater kämpfen. Natürlich könnten die Karten auch online gekauft werden, aber sichtbare Präsens sei wichtig. Als ich vorbeischaue, kaufen gerade zwei junge Mädchen Gutscheine für 20 Euro.

Corona ist das eine große Problem, das andere ist das Verhalten der Filmgesellschaften. Disney hatte dieses Jahr Mulan gar nicht erst ins Kino gebracht, sondern auf dem hauseigenen Streamingkanal Disney+ gestreamt. Der Filmriese Warner hat angekündigt, jeden Film parallel zum Kino auch direkt über seinen Streamingkanal HBO Max zu veröffentlichen. Dieses Hybridmodell sei als „strategische Antwort auf die Auswirkungen der anhaltenden globalen Pandemie“ gedacht, so das Studio in einer Pressemitteilung.

Es handelt sich um 17 Blockbuster, darunter Dune (30. September 2021), Batman, Matrix 4 (22. Dezember 2021), Godzilla vs Kong (20. Mai 2021), Conjuring 3: Im Bann des Teufels (3. Juni 2021). Die Kreativen echauffieren sich. Mal sehen, ob Warner sein Ding durchzieht. Im Dezember soll noch Wonder Woman 1984 auf diese Weise als Testballon für Warner starten.

In meinem Interview spricht sich der Kinobetreiber Markus Schmölz gegen diese Pläne aus, verständlich. Und seine Argumente klingen gut. Für mich steht fest: Kino muss sich verändern, um zu überleben. Ich genieße es, zu Hause per Beamer Filme zu sehen. Aber ich genieße es noch mehr, im Kino Filme zu sehen.