Posts Tagged ‘Blutsuppe’

Als was gehst du zu Halloween?

27. Oktober 2016

Leute, die Halloween nicht mögen, können jetzt einfach weiter klicken. Ich brauch keine Kommentare über Ami-Fest, Kommerzialisierung usw. Ich will dieses Jahr einfach Spaß haben – ich hab die Wochen nur Termine gehabt und ab Montag habe ich Zeit für mein Ehrenamt und für Spaß.
Halloween steht vor der Tür und die Familie bereitet sich zielstrebig auf das Fest des Kürbis vor. K2 hat Kostüme geordnet, bei einem Makeup-Spezialisten haben wir Kunstblut, Schminke und Wunden besorgt, meine Frau und ich haben entsprechende Spinnennetze und Pappgeschirr mit Gruselmotiven besorgt. Heute kommt noch eine Girlande mit Skeletten verweigert sich der ganze Sache – wie jedes Jahr, hat aber den Denker nach Rodin als Skelett ins Herz geschlossen und vor sich auf seinem Frühstücksplatz platziert. Einladungskarten sind gedruckt und verteilt und die große blutige Party wird vorbereitet. Am Wochenende besorgen wir noch einen großen Kürbis zum Aushöhlen.
Wie ihr seht, ist die Familie schon weit fortgeschritten in der Planung. Doch das Feedback unserer Gäste zeigt uns, die Herrschaften brauchen noch Ideen für ihre Verkleidungen. Da kommt mir ein Organigramm von Maskworld aus Berlin gerade recht. Es hilft bei der Entscheidungsfindung, als welches Monster der Gast dieses Jahr auf unserer Party erscheinen soll. Wir haben die Entscheidungshilfe von Maskworld gleich an unsere Gäste weitergeschickt. Ich selbst gehe dieses Jahr als viktorianischer Totenkopf – endlich eine Maske unter die auch meine Brille passt.

Entscheidungshilfe von Maskworld aus Berlin.

Entscheidungshilfe von Maskworld aus Berlin.

Und als kleines Zuckerl für die Partygäste und als eine Art Stichwortkarte liegt am Partyabend neben der Blutsuppe als Eingangsessen das nachfolgende Facsheet ausgedruckt mit Fakten über Halloween. Also viel Spaß am 31. Oktober und happy Halloween. Hoffentlich begegne ich dieses Jahr den großen Kürbis.

Nette Fakten zu Halloween - dies hab ich als Tischkarten ausgedruckt. Foto: Maskworld

Nette Fakten zu Halloween – dies hab ich als Tischkarten ausgedruckt. Foto: Maskworld

Halloween Trends 2016 – was zieht der Geist von heute an?

13. Oktober 2016

IMG_6231

Für die Kinder in der Nachbarschaft ist Halloween ein Fest und sie haben meine Kinder K1/2 angesteckt. Ich will jetzt nix über Sinn und Unsinn von Halloween hören, denn K1/2 sollen ihren Spaß haben. K2 hat sich reingesteigert, dass dieses Jahr sogar eine Halloween-Party bei uns steigen soll – samt Übernachtungsparty.
In den jüngsten Tagen wurde Papa bedrängt, die notwenigen Einladungen zu layouten, die jetzt von K2 zielgerichtet an Klassenkameraden verteilt werden. Wichtig dabei ist, dass die Kinder kostümiert erscheinen und so durchs Dorf marschieren und Süßes oder Saures eintreiben. Und nachdem ich vergangenes Jahr in Berlin bei dem genialen Kostümausstatter maskworld.com war, hat K2 sich den Link geschnappt und sucht nach dem idealen Halloween-Kostüm. Die Film- und Speisenauswahl für den Abend steht schon. Ich werde wohl leichte Gruselkost mit Niveau zeigen und fange mal mit Tanz der Vampire von Roman Polanski an. Nachmittags wird der Kürbis ausgehöhlt und aufgestellt, die Fenster geschmückt und Blutsuppe gekocht. Mit der Musik bin ich noch nicht sicher. Vielleicht laufen ein paar Soundtracks, ich denke dabei an Dracula von Wojciech Kilar, den genialen Soundtrack Dracula von John Williams und die Dracula Version von Philip Glass.

Foto: maskworld.com

Foto: maskworld.com

Und nun zu den Kostümen. Maskworld.com hat wieder ein paar Vorschläge, die innerhalb der Familie heiß diskutiert werden. Die Zeiten, in denen nur die klassischen Outfits wie Geister-, Hexen- und Teufels-Kostüme den Ton angeben, sind längst vorbei. Doch was sind die Halloween Trends 2016 und wo findet man die entsprechenden Kostüme und Accessoires? Die passende Antwort gibt maskworld.com:
Dia de los Muertos: Besonders farbenfroh ist beim diesjährigen Halloween-Fest der „Dia de los Muertos“-Look, der ganz in der mexikanischen Tradition des „Tag der Toten“ steht. Ab dem 31. Oktober wird drei Tage lang zu Ehren der Verstorbenen gefeiert. Viel mehr noch wird mit ihnen gefeiert – denn der mexikanische Volksglauben besagt, dass die Dahingeschiedenen an diesen Tagen ihre Familien besuchen. Dementsprechend ausgelassen und bunt gestalten sich die Festlichkeiten wie auch die Kleidung der Teilnehmer mit auffälligem Make-up, hübsch verzierten Sugar Skull Totenkopfmasken, Skelett-Outfits und Blumenkränzen.
Steampunk: Ein besonders auffälliger Trend zu Halloween 2016 ist der Steampunk-Look. Bei dieser Stilrichtung wird die viktorianische Mode des 19. Jahrhunderts raffiniert mit futuristischen Elementen kombiniert. Typische Accessoires sind Zylinder, Fliegerbrillen und Mechanik-Teile wie Zahnräder als Symbole für den technischen Fortschritt. Das Ziel ist es, aus vielen Kostümteilen einen individuellen Retro-Industrial-Style mit viel Liebe zum Detail zu kreieren. Besonders originell und wie gemacht für Halloween: Das Steampunk Vampir Mash-up mit silbernen Eckzähnen.
Horrormärchen: Und wenn sie nicht gestorben sind, dann spätestens zu Halloween …Ganz nach diesem Motto liegen Märchenfiguren mit Gruselfaktor wie böse Feen à la Maleficent voll im Trend. Auch die Horrorfizierung von guten Märchenfiguren sind aktuell der absolute Renner. So wird aus „Alice im Wunderland“ im Handumdrehen ihre gruselige Schwester „Alice im Horrorland“. Und für Paare eignet sich die blutige Version vom Rotkäppchen mit dem bösen Wolf an ihrer Seite. Hier hat meine Frau gleich abgelehnt. Also scheidet dieses Kostüm aus. Aber ich bin mir sicher, K2 hat schon ein paar Ideen bei dem Online-Versender aus Berlin zusammengestellt.