Posts Tagged ‘Ravensburger’

Ravensburger digital sucht Testpuzzler – Ravensburger digital sucht meine Frau

4. März 2013

Durch die Puzzle-Foren im Netz ging vor kurzem ein Aufruf vom Spielehersteller Ravensburger. Die Electronic-Sparte des Puzzle-Giganten sucht Testpuzzler. „Wir von Ravensburger Digital arbeiten gerade an verschiedenen Puzzles für Computer oder mobile Endgeräte wie Ravensburger WebPuzzles oder Puzzle Adventures“, hieß es von der zuständigen Produktmanagerin. Das ist genau der Job für meine Frau – er passt 100 Prozent, er passt wie die Faust aufs Auge.

ravensburgerdigital

„Wir würden uns sehr über Kontakte zu experimentierfreudigen Puzzlern freuen, die uns Feedback zu unseren Ideen geben und das ein oder andere Spiel mal für uns testen“, hieß es weiter. Anders als ich ist meine Frau ein Puzzle-Fan. Stundenlang kann sie am Boden liegen oder am Esstisch sitzen und puzzeln. Sie hat (als Engel) eine Engelsgeduld, sucht die Teilchen, probiert aus, verwirft wieder. Es ist für meine Frau wohl ein unglaublicher seelischer Reinigungsprozess. Dabei ist es ihr völlig egal, welche Motive es zu puzzeln gilt. Sonnenaufgänge, Pflanzen, Katzen, Sonnenuntergänge – völlig egal. Es zählt das meditative Puzzeln.

Das alles ist mir völlig fremd. Ich verzweifel schon an den Kinderpuzzel für K1/2, die wir vor Jahren gespielt haben. Ich habe keine Geduld. Wenn das Puzzle-Teil nicht passt, dann wird es passend gemacht. Ich erinnere mich, dass ich als Kind mal ein Puzzle der Schlacht von Trafalgar hatte. Nicht nur Lord Nelson ist bei mir untergegangen, das Puzzle wurde nie fertiggestellt.

Meine Frau ist anders. Sie hat das richtige Vorstellungsvermögen und diese Fähigkeit hat sich auf unsere Kinder übertragen.Sie ist die ideale Testpuzzlerein für Ravensburger, Immer wieder versorge ich die Familie mit Puzzles. Allerdings müssen es die von Ravensburger sein. Meine Gattin meint, die Verarbeitung der Puzzle-Teile sei besser. Die Passgenauigkeit der Teile stimme einfach Ich glaube es ihr und als guter Ehemann kaufe ich dann eben nur Ravensburger. In der Vergangenheit waren es klassische Puzzle. Seit ein paar Monaten haben auch 3D-Puzzles Einzug in unseren Haushalt gehalten.

Nur einmal sind wir komplett reingefallen, als ich mit dem Ravensburger 15966 – Mirror Image: Chaos auf dem Campingplatz ankam. Es sollte ein gespiegeltes Puzzle sein. Pustekuchen – es war genau wie immer. Entweder habe ich eine besonders seltene Fehlpressung oder die Familie ist für das Spiel zu doof. Es galt: „Puzzeln Sie nicht das Motiv, das auf der Schachtel abgebildet ist! Puzzeln Sie das Spiegelbild des abgebildeten Motivs.“ Ein Quatsch war es.

Aber jetzt sollen elektronische Puzzles kommen. Ravensburger will in diesen Bereich investieren und das scheint mir im Hinblick auf meine Frau ein super Markt zu sein. Sie ist mit dem iPad oft auf Reisen oder nutzt es als Second Screen vor der Glotze. Ich habe mir für lange Zugfahrten zu Seminaren die Spiele „Das verrückte Labyrinth“ und „Scotland Yard“ gekauft und bin begeistert. Als Geek versuche ich die digitalen Puzzle einmal, aber nur, wenn sie am iPad kommen. Webpuzzles mag ich nicht.

Also, liebe Ravensburger digital: Ich empfehle meine Gattin als Testpuzzlerin. Sie ist quasi das fehlende Teil. Jetzt liegt es an euch.

Scotland Yard-Brettspiel am iPad – mir gefällt es

19. Mai 2012

Bei meinen Seminaren kommt immer wieder das alte Schwarzweiß-Denken bei manchen Teilnehmern auf. Wir Deutsche neigen gerne zur klassischen Schwarzweiß-Denke – entweder oder, basta. Das ist beim Thema eBooks so und auch beim Thema Brettspiele. Innerhalb der Familie werden gerne die klassischen Brettspiele aus dem Keller gezogen: Monopoly, das verrückte Labyrinth, Deutschlandreise (noch mit DDR als eigenständigen Staat) – vor allem Risiko liebte. Aber ich mag Brettspiele auch am iPad. Während Schach noch von Seminarteilnehmern als Brettspiel auf elektronischen Medien akzeptiert wird, beginnt die Diskussion bei klassischen Spielen.

Ich bin begeistert von der Umsetzung der alten Ravensburger Spiele. Beim Deutschen Computerspielepreis wurde zu Recht von der Jury die Umsetzung des verrückten Labyrinths ausgezeichnet. Vor allem die iPad-Version vertreibt mir auf langen Zugfahrten die Zeit. Umgesetzt wird alles von Ravensburger Digital. Dies ist ein Unternehmen der Ravensburger Gruppe. Das Ziel ist die Weiterentwicklung der Ravensburger Produkte und Inhalte für alle wichtigen digitalen Medien und Spieleplattformen, ebenso wie die Entwicklung neuer Produktansätze, die zur Marke und inhaltlichen Ausrichtung passen. Dies umfasst neben Online & Social Games auch PC Games, sowie Mobile Games & Apps.

Jetzt kommt ein anderer Klassiker meiner Jugend: Das Spiel des Jahres 1983: „Scotland Yard“ ist seit kurzem als Universal-App für iOS mit HD-Grafik im iTunes App Store erhältlich – im Moment mit reduzierten Einführungspreis. Seit fast 30 Jahren wird er von Scotland Yard gejagt und hat dabei Millionen von Fans, darunter auch mich, gewonnen — jetzt flüchtet Mister X auch auf iOS. Ob alleine in der Rolle des Detektivs oder mit bis zu insgesamt sechs Spielern inklusive Computer-Mitspieler im Multiplayer-Modus: Die spannende Verfolgungsjagd durch das nächtliche London geht in die nächste Runde — mit einem überarbeitetem Spielplan der Stadt und scharfer HD-Grafik.

Die „Scotland Yard“-App in HD-Grafik folgt dabei der Brettspiel-Vorlage: Mister X ist in London untergetaucht — und die Scotland Yard-Detektive müssen ihn aufzuspüren. Dabei darf sich der Spieler als Detektiv auf die Jagd nach Mister X machen, oder sich selbst als Agent durch Londons Nachtleben verfolgen lassen. Eine kniffelige Angelegenheit für die Detektive, denn Mister X ändert ständig seine Position mit Taxi, Bus und U-Bahn. Seine weggeworfenen Fahrscheine und regelmäßige Hinweise auf seinen Aufenthaltsort sind dabei die einzigen Anhaltspunkte für die Spieler.

Ausgestattet mit einer begrenzten Zahl von Fahrkarten für Bus, Bahn und Taxi ziehen die Detektive auf ihrer Jagd durchs nächtliche London. Nur wer die Spur aus entwerteten Fahrkarten von Mister X richtig lesen kann und die eigenen verfügbaren Tickets richtig einsetzt, kann den Flüchtigen fassen. Eile ist geboten! Haben die Detektive Mister X nicht innerhalb von 24 Spielzügen gefasst, ist er für immer im Trubel der nächtlichen Großstadt verschwunden …

Die Detektive vergrößern ihre Chancen ungemein, wenn sie zusammenarbeiten. „Scotland Yard“ bietet neben dem Einspielermodus daher auch die Möglichkeit, mit bis zu fünf weiteren Spielern gemeinsam auf Verfolgungsjagd zu gehen, oder selbst einmal die Rolle von Mr. X zu übernehmen. Ob alle gemeinsam an einem Gerät, in der Gruppe über WiFi/Bluetooth-Verbindung oder verteilt über den Online-Modus mit Game Center Unterstützung – alles ist möglich. Das Game Center ermöglicht hierbei dank der Sprach-Chat Funktion, dass die Detektive sich auch über weite Entfernung bestens abstimmen können, was die beste Taktik ist, um Mister X eine Falle zu stellen.

Unglaublich: Zwille liegt Kinderzeitschrift Leserabe bei

15. Januar 2012
Zwille im Kinderheft

Zwille im Kinderheft

Meine Kinder sind richtige Leseratten. Das macht den Papa stolz und er unterstützt den Lesehunger des Familiennachwuchses mit allerlei Bücher und Zeitschriften. Die einzigen Zeitschriften-Abos die wir besitzen, sind nur noch Kinderzeitschriften.

Beim wöchentlichen Familieneinkauf wandert so dann und wann noch eine Zeitschrift in den Einkaufswagen. Jetzt war es die neue Ausgabe des Leserabens. Es ist ein Leseförderheft für die ersten Grundschuljahre. Und da heute alle Kinderzeitungen ein Gimmick haben müssen, liegt dem Leseraben auch ein Spielzeug bei. Dieses Mal – haltet euch fest – eine Zwille. In der typischen Y-Form mit Gummizug. Sagt mal lieber Ravensburger Verlag: Habt ihr ein Rad ab? Mit einiger Übung kann aus einer Zwille eine sehr gefährliche Waffe werden und ihr fördert mit eurem Gimmick so eine Tendenz.

Ich würde ja verstehen, wenn der Leserabe das Nachwuchsmagazin der Anarchisten wäre, das Fachmagazin der ehemaligen militanten Bewohner der Hafenstraßen oder die Postille des Schwarzen Blocks der Autonomen. Nein, es ist ein Magazin, das die Stiftung Lesen empfiehlt. Eine tolle Empfehlung ist das.

Zwar sollen mit der Schleuder aus dem Leseraben nur Wattebällchen als verkleidete Schneekugeln auf eine Zielscheibe geschossen werden, doch natürlich können mit der  Schleuder auch Playmobil-Männchen, Legosteine, Matchbox-Autos oder anderes spitzes Kinderspielzeug durch die Gegend geschossen werden.

Wie wäre es denn, in einer der nächsten Ausgaben eine Luftpistole oder zumindest Paintball-Waffen beizulegen? Ich bin sicherlich nicht überempfindlich, aber das geht mir als Vater zu weit. Natürlich habe ich auch als Schüler mit einem Gummiband gefaltetes Papier verschossen, aber ich wurde nicht von einer pädagogischen Kinderzeitung dazu animiert. Das war das letzte Mal, dass wir den Leseraben gekauft haben.

Ich freu mich wahnsinnig auf Toy Story 3

24. Januar 2010
Erinnern wir uns: Genau 15 Jahre ist es her, dass mit „Toy Story“ der erste vollständig computeranimierte Spielfilm in die Kinos kam. Der Film fegte mich weg und ich sah die Zukunft des Animationsfilm :-). Das war sicher auch ein Grund, dass ich meinen heutigen Beruf ergriffen habe.
Dieser Film stellte die Branche auf den Kopf und war der erste Nagel am Sarg von Disneys Zeichentrickstudios. Toy Story ein Meilenstein in der Filmgeschichte und zugleich der erste von mittlerweile zehn weltweiten Filmerfolgen für die Kreativschmiede Pixar. Es war der Strohhalm an dem sich der rausgeworfene Apple-Gründer Steve Jobs klammerte, der sich als äußerst gewinnbringend erwies. Mit Apple macht Jobs Millionen, mit Pixar Milliarden.
Vier Jahre später, 1999, folgte mit Toy Story 2 der zweite grandiose Erfolg der mittlerweile weltweit beliebten Spielzeug-Helden um Cowboy Woody und Space-Ranger Buzz Lightyear. Nun, 2010, kommt Toy Story 3 in die Kinos! Am 29. Juli erobert das bisher größte Abenteuer der Toy-Gang mit jeder Menge Herz und Humor und einer ganzen Reihe lustiger, neuer Characters die Kinos, diesmal auch in Technik von Disney-Digital-3D. Wir bei der DIGITAL PRODUCTION werden sicherlich ein Making of über den Film bringen. Unsere US-Korrespondentin weiß schon Bescheid.
Bis es soweit ist, läuft die Disney-Verkaufsmaschinerie auf vollen Touren: Im März werden Toy Story 1 und 2  auf Super RTL im TV zu sehen sein und ab 11. März endlich wieder auf DVD, sowie erstmals auf Blu-ray Disc, erscheinen. Ich freu mich schon auf Cowboy Woody, Space Ranger Buzz Lightyear, Mr. Kartoffelkopf, Dinosaurier Rex und ihre Freunde in HD und besonders interessant sind die exklusive Einblicke in den Arbeitsalltag bei Pixar, die Produktion der Toy Stroy-Reihe und entfallene Szenen.
Gleichzeitig erscheint am 11. März das brandneue Nintendo Wii und PC Spiel TOY STORY MANIA. TOY STORY MANIA! ist ein rasantes Partyspiel, in dem bis zu vier Spieler aller Altersgruppen mit- oder gegeneinander spielen können. Die beliebten Filmfiguren führen als Gastgeber durch die große Auswahl an Minispielen. Das Spiel ist was für mich und werd ich mir wohl zulegen.
Aber es lässt sich noch mehr Geld machen: Im Handel wird es bereits ab März ein breites Angebot an Toy Story-Zeug geben, zum Kinostart im Juli folgen dann brandneue Toy Story 3-Produkte. Die Palette umfasst sowohl zahlreiche Produkte aus dem Toy-Bereich der Lizenznehmer Mattel, Lego, Hasbro, Ravensburger und Vtech sowie weitere Produkte aus den Bereichen Stationery, Fashion, Food Health and Beauty sowie Home und Publishing – Konsumrausch pur.