Posts Tagged ‘Giengen’

Niedlich: Steiff Weihnachtsschaufenster beim Kaufhof

30. Dezember 2017
Die Zeitungsbären von Steiff mag ich als Journalist besonders gerne.

Die Zeitungsbären von Steiff mag ich als Journalist besonders gerne.

Jedes Jahr pilgere ich zum Kaufhof in München am Marienplatz, um das Steiff-Schaufenster zu genießen. Ich weiß nicht, wie lange das Schaufenster noch so nett dekoriert ist, daher unbedingt vorbeischauen, wenn man sich ein bisschen Kindheit bewahren will.

Ich mag die Kuscheltiere, bin aber auch Sammler von speziellen Steiff-Tieren. Und so schau ich pflichtmäßig vorbei, ob auch interessante Sammlerstücke für mich ausgestellt wurden. Aber in erster Line genieße ich einfach nur und beobachte die Bärchen, Äffchen, Pferdchen und Häschen und die anderen freundlichen Gesellen. Entweder stammte die Hafenkulisse aus alten Zeiten oder das Set wurde speziell für alte Leute gemacht. Meine Kinder fragten, was denn der Eintritt von 10 DM bedeutet: „Raubritterburg Bärenklau 10 DM Eintritt“. Die Motive für dieses Jahr in München sind Hafen und Ritterburg.
Vielleicht schaffe ich es 2018 mal in München beim Aufbau der Landschaft dabei zu sein. Ich werde mich mal mit dem Kaufhof in Verbindung setzen, denn ein Blick hinter die Kulissen würde mich schon interessieren. Es wäre ein wunderbares Thema für einen Blog.
Wie Steiff mitteilt, lagern die verwendeten mechanischen Großschaustücke das übrige Jahr bei Steiff in Giengen an der Brenz und kommen erst zu Weihnachten wieder zum Vorschein. Nur alleine Bärchen ins Schaufenster zu stellen, das reicht heute schon lange nicht mehr. Die bunte Welt muss in Bewegung sein. Die innovative Mechanik und Kulissen bieten eine Abwechslung zu den herkömmlichen Weihnachtsdekorationen der Kaufhäuser. Unter den ausgestellten Steiff Tieren gibt es sowohl die, die schon seit vielen Jahren fest in den Szenerien installiert sind und hohen archivarischen Wert haben, wie auch neue Kreationen, die im Handel erwerbbar sind.
Also nix wie hin zum Marienplatz und das Steiff Weihnachtschaufenster ansehen, es lohnt sich.

Nur in Japan: Godzilla als Steiff-Teddy

2. August 2014

Godzilla

Ich brauch sofort einen Onkel oder Bekannte in Japan. Als Godzilla-Fan entdeckte ich, dass Steiff in Japan eine limitierte Ausgabe von Godzilla herausbrachte. Das Teil kostet rund 500 US-Dollar, also ein Schnäppchen – für Steiff-Verhältnisse.
Das Problem: Godzilla wird in Steiff nur in Japan vertrieben. Auch der Online-Shop sagt laut Google Übersetzer, dass Godzilla nur innerhalb Japans verschickt wird. Steiff, wie könnt ihr uns so etwas antun?
Es ist ein Affront uns Steiff-Freunden und uns Godzilla-Freunden gegenüber. Natürlich musste ich damals den Lagerfeld-Teddy haben und die K1/2 beobachten genau, welche Steiff-Tiere veröffentlicht werden. Die Viecher mit dem Knopf im Ohr gehören hier zur Familie. Und gerne hätte ich den 50 Zentimeter großen Godzilla in unsere Steiff-Familie integriert, aber es wird wohl nur ein Traum bleiben.
Natürlich wandte ich mich sofort an die freundliche PR-Agentur der Teddy-Firma. Innerhalb weniger Stunden wurde meine Anfrage beantwortet, leider nicht zu meinem Gefallen. Mir wurde freundlich, aber eindeutig geantwortet: „Nach Rücksprache mit Steiff, ist der Godzilla ausschließlich über Japan erhältlich.“
Der Steiff-Godzilla kommt in einer Auflage von 1954 Exemplaren heraus – das Jahr 1954 war das Erscheinungsjahr von Godzilla als Film. Am 3. November 1954 kam der Film in die japanischen Kinos und war löste eine Godzilla-Welle aus, die mich auch erfasste. Der Steiff-Godzilla wird im deutschen Giengen hergestellt und vielleicht bleiben ein paar Godzillas hier in Good-Old-Germany. Vielleicht wenn ich ganz artig bitte bitte sage, findet einer den Weg zu mir (Wink mit der Zaunlatte an Steiff).