Posts Tagged ‘Sherryfass’

Was für ein Genuss! Bockbier gereift im Sherryfass

15. April 2017

Der  St. Stephansbock ist neun Monate im Sherryfass gereift.

Der St. Stephansbock ist neun Monate im Sherryfass gereift.

Ich hatte die Ehre an einer exklusiven Vorabverkostung am Rande einer privaten Party beizuwohnen. Obwohl das Getränk erst in rund zwei Wochen offiziell in den Handel kommt, durfte ich die neue Kreation der Privatbrauerei Zötler aus Rettenberg/Allgäu kosten und bin restlich begeistert. Es handelt sich um die Braukunst des St. Stephansbocks.
Bockbiere gibt es in Bayern viele, aber der Geschmack des St. Stephansbocks ist einmalig. Das Bier mit 7,2 Prozent Alkohol ist im Sherryfass gereift. Insgesamt neun Monaten reift das Bier in diesen Fässern und nimmt das Aroma an. Das Bier wird in brauen 0,33 Liter Flaschen vertrieben. Die Flaschen werden dann in Papier eingeschlagen mit einer humorvollen Schwarzweiß-Zeichnung darauf. Das Bild zeigt die Brauerei mit Braumeister auf einem Fass. Ein Kollege verpackt rechts die Flaschen, links experimentiert ein Wissenschaftler an der optimalen Bierrezeptur. Wunderbar ist die herausspritzende Zunge als Zeichen der höchsten Konzentration. Ein Alphornbläser im Vordergrund beschallt die Flaschen. Auf dem Bild gibt es so viele Details zu entdecken, dass man das Papier gar nicht entsorgen mag.
Geplant ist den St. Stephansbock auch über den Online-Shop zu vertreiben. Auf jeden Fall wird es ihn bei den Partnern im Allgäu zu trinken geben. Der St. Stephansbock kommt als Limited Edition auf dem Markt, also muss ich mich beeilen, ein paar Flaschen Bock aus dem Sherryfass zu sichern.

So viele nette Details gibt zu entdecken.

So viele nette Details gibt zu entdecken.