Blogparade: Bucket List – meine persönliche Reiseliste

Durch den Reise- und Fotoblog Phototravellers wurde ich animiert an seiner Blogparade teilzunehmen: Bucket List, wohin würde ich gerne mal reisen. Zur Bucket List hat man früher Wunschliste gesagt und ich bin mal in mich gegangen, wohin ich gerne mal durchstarten will. Hier sind meine Reisewünsche – einige realistisch, einige unrealistisch – zumindest im Moment.

Reiseziel: Nahziel – das Allgäu
Für mich ist das Allgäu ein Ort zum Auftanken. Wer den Blog kennt, der kennt auch mein Lieblingshotel Prinz Luitpold Bad in Bad Hindelang. Hierhin zieht es mich immer wieder zurück. Und da es auf meiner Bucket List steht, will ich dieses Wunschziel in Kürze wieder ansteuern, um aufzutanken und zu genießen. Es ist nur rund 2 Stunden von meinem Wohnort entfernt und ich brauche immer wieder einen Abstecher dorthin zum Wandern, zum Sanieren, zum Genießen. Nach dem Motto: Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nah liegt.

Reiseziel: Von wegen sparsam: Schottland
Als ich die Fotos der Familie meines ehemaligen Chefs Jochen Jauch von deren Schottlandreise gesehen habe, kam der Wunsch wieder auf, dieses eindrucksvolle Land wieder zu sehen. Meine Frau und ich hatten unsere Hochzeitsreise nach Schottland gemacht und es wird einfach Zeit, dass wir Land und Leute wieder treffen. Schottland setze ich mich Ruhe gleich. Ich habe ein Bedürfnis nach Ruhe in meinem hektischen Leben. Und wenn ich dabei ein Glas Ardbeg in den Händen halte und alle vier Jahreszeiten in einer Stunde genießen kann, dann geht es mir gut. Und ich brauche unbedingt endlich ein Inverness-Cape, da ist Schottland das Land dafür. Harris-Tweed wird natürlich auf der Reise getragen, was sonst?

Reiseziel: Made in Japan
Ich war noch nie in Japan und gerne würde ich mal dieses Land kennenlernen. Ich bin gespannt auf die Gegensätze: es gibt soviel, das mich dort interessiert: Die Menschen, die Kultur, das Essen, der Overkill an Gadgets und die Impulse, die von diesem Land ausgehen. Ich liebe die Verrücktheit der Japaner – meine Kinder und ich lieben Nintendo und Sony, wir lieben die Ghibli-Studios und lesen Mangas und schauen Anime. Allerdings sind es meiner Frau zu viel Leute auf zu wenig Platz und zeigt erst einmal die rote Karte. Japan wird ein Traum bleiben – vorerst.

Reiseziel: Im Westen des schwarzen Kontinents – Togo
Vor rund 20 Jahren war ich zum ersten Mal im westafrikanischen Land Togo als Journalist. Ich begleitete einen Hilfstransport der Aktion PiT Togohilfe Maisach. Heute bin ich aktives Mitglied dieser Hilfsorganisation und setze mich für dieses Land ein. Togo war einstmals deutsche Kolonie und ich begab mich auf den Spuren der Kolonialzeit. Auf den Deutschen folgten die Franzosen und dann die Unabhängigkeit. Als ich das faszinierende Land besuchte, war es eine Militärdiktatur unter Gnassingbé Eyadéma, der 1984 den Bayerischen Verdienstorden (!) bekam. Heute ist sein Sohn Faure Gnassingbé Präsident des Landes. Ich möchte mich auf einer Reise überzeugen, wie sich das Land entwickelt hat. Durch Aktion PiT Togohilfe Maisach und anderen Hilfsorganisationen hat sich das Land verändert und davon möchte ich mich überzeugen. Vielleicht klappt es 2019, das ich meiner Frau den schwarzen Kontinent zeige, denn Afrika ist anders, ganz anders.

Reiseziel: K-Pop live hören in Südkorea
Wer bei uns das Haus betritt, der wird von (lauten) K-Pop-Klängen empfangen. K2 ist K-Pop-Fan und das bekommt jeder mit (oder man ist taub). K-Pop ist koreanische Popmusik. Natürlich südkoreanische Pop-Musik ist gemeint. Bands wie BTS, G Dragon, GOT 7, exo und viele mehr sind bei uns von Interesse. Und K2 interessiert sich über die Musik hinaus für die koreanische Kultur, lernt ein wenig die Sprache, versucht sich an der Küche. Und da ist es natürlich kein Wunder, dass der Wunsch besteht, einmal nach Südkorea zu reisen und das Land zu erleben. Durch die aktuelle Olympiade taucht das asiatische Land in unseren Medien auf und ich sammle schon ein paar Reisetipps für spätere Zeiten. Sicher ist auf jeden Fall, dass wir im Moment nicht nach Südkorea reisen werden – vor allem nicht, wenn sich die politische Situation mit dem Irren aus Nordkorea nicht entspannt. Aber natürlich muss K2 irgendwann nach Korea und als stolzer Papa bin ich natürlich mit an der Seite und wir werden dann ein K-Pop-Konzert besuchen.

Reiseziel: Fühle das Feuer in New Orleans
Vor Jahren besuchte ich die Siggraph-Messe in New Orleans im Süden der USA. Und ich verliebte mich schlagartig in die kreolische Küche. Als mein Vorstandskollege im Bloggerclub und langjähriger Kreuzfahrtblogger Franz Neumeier neulich Jambalaya kochte, erinnerte ich mich an die schöne Zeit in New Orleans. Damals durchstreifte ich das French Quarter, der älteste Stadtteil von New Orleans. Dort pulsiert das Leben. Hier lässt sich amerikanische Geschichte spüren. Ich hatte damals das Robbie Robertson Album Storyville über meinen iPod gehört, das New Orleans zum Inhalt hatte. Aber auch New Orleans muss warten. Ich warte bis der Donald sein Präsidentenamt abgibt und dann reise ich wieder in die USA.

Und dann wären noch …
Paris und London – Rom und Florenz – Stockholm und Luxembourg – und mein Kollege Franz Neumeier empfiehlt mir Kreuzfahrten – oh Mann, es gibt so viele Orte, wo ich mal wieder hin will oder neu entdecken will. Also vielen Dank für die Erinnerung an die Wunschliste. Und natürlich kann jeder an der Blogparade teilnehmen.

Schlagwörter: , , , , , , ,

11 Antworten to “Blogparade: Bucket List – meine persönliche Reiseliste”

  1. Anita Eckerlein Says:

    Ganz klar wurde hier Kuba vergessen. In einem Land, in dem Medizinische Hilfe und Bildung „kostenlos“ ist und die Leute aufgrund einer zugesicherten Grundration nicht hungern müssen, trifft man auf freundliche, „grundentspannte“, zufriedene Menschen. Von der landschaftlichen Schönheit ganz zu schweigen. Und dann auch noch „internetfreie“ Zonen, Dörfer, wo es noch nicht mal ein Telefon gibt – da merkt man erst, was das auch zur Entschleunigung beiträgt. Keine Angst, im Stadtzentrum und in den Hotels gibt es Internet, zu 1,50 Euro die Stunde, teilweise sogar megaschnell. Kuba also mein absoluter Tipp!!! Jedenfalls solange noch Raoul Castro an der Macht ist. Von den alten Autos habe ich glaube ich auch noch nichts gesagt. Ach ja…..

    • redaktion42 Says:

      Kuba war ich schon auf einer 2 wöchigen Bildungsreise und habe gesehen, wie der Kommunismus die Menschen zerstört. Staatliche Unterdrückung und wirtschaftliche Not an allen Ecken, das brauche ich nicht mehr. Das Land selbst ist sehr schön.

  2. Phototravellers.de Says:

    Hi Matthias,

    sehr schöne Ziele hast du dabei 🙂 Ja, Japan sollte ich auch mal überdenken, das wäre auch was, leider sehr teuer.

    Und dass ein Diktator den bayerischen Verdienstorden bekommt, wundert mich nun auch nicht unbedingt haha

    Liebe Grüße
    Flo

  3. redaktion42 Says:

    Mein Kollege Franz Neumeier wollte diese Antwort veröffentlichen, aber mein CMS wollte ihn nicht. Daher poste ich es in seinem Auftrag:

    Also was die Kreuzfahrten angeht, lässt sich das ja wunderbar mit vielen Zielen auf Deiner Wunschliste kombinieren – einfach mit dem Schiff hinfahren 😉 Japan zum Beispiel könnte mit dem Schiff sogar ideal sein, weil Du Dir dann die teuren Hotels sparen kannst und jeden Tag in einer anderen Stadt bist – okay, eher zum Reinschnuppern, weil ein Tag natürlich nicht recht, um „alles“ anzuschauen.“

  4. TRÄUME WERDEN WAHR – MEINE BUCKET LIST | KLEINE TRAUMHAFTE PAUSEN Says:

    […] Reisen | Reisen-Fotografie | LexasLeben | Redaktion42 | Mit Kind im Rucksack | […]

  5. Meine Reise Bucket Liste... | TravellerblogTravellerblog Says:

    […] Redaktion42 […]

  6. Hubert Mayer Says:

    Schottland und Ardbeg – Du bist mein Mann 🙂 Und Du hast vollkommen recht, Schottland ist Entspannung pur! Natürlich gerade und vor allem in den Highlands!

    Stockholm ist ebenfalls großartig, da will ich unbedingt wieder hin. Aber da ich schon da war, ist es ned auf der Bucket List 😉 Und Franz hat natürlich recht – Kreuzfahrten sind was feines!

  7. Bucket List - Meine persönlichen Lebensträume Says:

    […] | Reisewut | Safetravels | Reisen-Fotografie | LexasLeben | Redaktion42 | Mit Kind im Rucksack | Geheimtippreisen | Willkommen Fernweh | DieReiseEule | Kreuzfahrt Autorin […]

  8. dreambreaks Says:

    Schottland ist auch noch ein Ziel von mir – ich gebe es zu, nicht zuletzt wegen der Serie Outlander 🙂 Und auch um eine echte Whisky-Probe zu machen.

    Kreuzfahrten sind (trotz aller Klischees) super, um einen ersten Eindruck vom Land oder Stadt zu bekommen. Aber ich rate eher zu den kleinen Schiffen, sind persönlicher und ruhiger. Es gibt doch nichts schöneres als in seiner Hängematte in den Sonnenuntergang zu düsen.

    LG Olivia

Kommentar verfassen - Achtung das System speichert Namen und IP-Adresse

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: