Bloggerclub gegründet – und wann bist du dabei?

Über dem Projekt brüte ich schon eine ganze Weile. Meiner Meinung nach, brauchen wir Blogger eine Interessenvertretung. Seit gestern nimmt das Projekt konkrete Formen an. Der Bloggerclub wurde als Verein gegründet und nimmt in den nächsten Wochen seine Arbeit auf. Viele Leute haben sich über Monate Gedanken gemacht und intensiv hinter den Kulissen gearbeitet, Meetings durchgeführt, Satzungen erarbeitet und enorm viel geleistet. Großartig.
Klar ist doch, dass wir Blogger die deutsche und internationale Medienlandschaft stark prägen. Die Blogossphäre ist voll mit tollen Menschen mit tollen Ideen und tollen Blogs. Die Spanne ist enorm: Kleine private Blogs, Hobbyblogs, spitze Blogs zu allerlei Fachthemen, Wissenschaftsblogs bis hin zu Corporate Blogs, wie Unternehmensblogs heute heißen.
Während die Journalisten, Grafiker, PR-Leute alle ihre eigenen Verbände haben, hatten wir Blogger keine Interessenvertretung. Das ist seit gestern anders. Mit der Gründung des Bloggerclubs möchten wir diesen Missstand beheben.

Ein Teil des Vorstands des Bloggerclubs. Ein Teil des Vorstands des Bloggerclubs. Foto: Lohmeyer

Ein Teil des Vorstands des Bloggerclubs. Foto: Lohmeyer

Wer ist der Bloggerclub?
Wir, dies ist ein prima Team. Neben mir als Vorsitzender bin ich sehr froh meinen Freund, früheren Chef und alten Verbandskollegen Franz Neumeier als meinen Stellvertreter an meiner Seite zu haben. Mit dabei als stellvertretende Vorsitzende ist Su Steiger. Den engeren Vorstand runden Schatzmeisterin Sylvia Kasdorff und Schriftführer Markus Pflugbeil ab. Als Beisitzer fungieren Stephan Goldmann, Alexandra Lattek, Thomas Pfannkuch sowie Tanja Praske. Zum Vorstand koopiert wurden Thomas Gerlach, Maximilian von Rossek und Matthias Schwindt.

Ich bin sehr dankbar, meinen alten Kollegen und Freund Franz Neumeier an meiner Seite zu haben. Foto: Goldmann

Ich bin sehr dankbar, meinen alten Kollegen und Freund Franz Neumeier an meiner Seite zu haben. Foto: Goldmann

Bloggerclub nimmt Fahrt auf
Natürlich werden wir klein anfangen und nicht den zweiten Schritt vor den ersten machen. Gut Ding will Weile haben. Die nächsten Schritte nach den Gründungsformaliäten ist der Aufbau von Kommunikationskanälen. Klar im Fokus der Vereinstätigkeit ist die Aus- und Fortbildung von Bloggern. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, Blogger zu organisieren, zu schulen und weiter zu vernetzen. Mit dem PresseClub München haben wir hier einen hervorragenden Partner an der Seite.
Die ersten Gesprächsrunden für Mitglieder drehen sich um Monetarisierung, Affiliate, Google Adsense für Blogs, Newsletter für Blogs und bessere Videos für Blogger. Zudem wird sich der Bloggerclub auf weitere Städte ausbreiten – und freilich neue Mitglieder gewinnen.
Gemeinsame Basis ist dabei ein verbindlicher Bloggerkodex, zu dem sich alle Mitglieder verpflichten. Transparenz ist unser oberstes Gebot. Der Bloggerkodex regelt etwa klare Verhaltensmaßnahmen im Umgang mit Werbung, Unterstützung, Sponsoring und Verlosungen.

So wird man Mitglied im Bloggerclub
Der Verein befindet sich derzeit in der Gründung, der Mitgliedsbeitrag beträgt 60 Euro pro Jahr (ab 30. Juni 30 Euro). Seinen Sitz hat der Bloggerclub in den Geschäftsräumen des Internationalen PresseClub München e.V. (Tal 12/II, 80331 München). Hier gibt es die Satzung, Beitragsordnung und den Kodex unter bloggerclub-dokumente_08-08-2016. Und hier gibt es den Antrag auf Mitgliedschaft bloggerclub-mitgliedschafts-antrag. Gerne stehe ich für Fragen zur Verfügung.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

8 Antworten to “Bloggerclub gegründet – und wann bist du dabei?”

  1. Anja Beckmann Says:

    Schöne Initiative mit vielen mir bekannten Gesichtern! Da stelle ich gerne einen Antrag auf Mitgliedschaft.

    Viele Grüße aus Köln
    Anja

  2. Erich Hirsch Says:

    Ich finde eure Initiative hervorragend

  3. Esther Says:

    Auf der Nordstil in Hamburg gab es einen Bloggerstand. Verständlich wurde dort über die Arbeit von Bloggern aufgeklärt. Dazu gab es auch eine Podiumsdiskussion, die gut besucht war. Das Projekt heißt BlogUps. Gegründet von Michaela Hoechst-Lühr.

  4. huhle Says:

    Das ist eine wunderbare Idee. Ich hatte das vor ein paar Jahren mal angeregt. Allerdings erntete ich dafür Gelächter. Das wird vermutlich auf diese Art und Weise anders. Ich bespreche das Thema mal privat, werde aber vermutlich Mitglied.

  5. Volker Müller (@ocsanetzwerk) Says:

    Super Sache. Endlich ein Gegengewicht in der großen Medienlandschaft. Mögen alle an einem Strang ziehen und uns Blogger „Salon fähig“ machen. Endlich haben wir auch eine Lobby.
    Das ist soooo Hammer!!!

  6. Bloggerclub gegründet – und wann bist du dabei? — redaktion42’s Weblog | First.Person.Writer Says:

    […] über Bloggerclub gegründet – und wann bist du dabei? — redaktion42’s Weblog […]

  7. Wohin entwickelt sich das Bloggen? › Henning Uhle Says:

    […] Es gab immer wieder Bestrebungen, so etwas wie eine Gewerkschaft oder einen Verband zu gründen. Aktuell ist mir wieder ein Beispiel bekannt. Ich vermute aber, dass die Blogger da lieber ihr eigenes Süppchen kochen wollen. Man will ja auch […]

  8. Bloggerclub e.V. hat sich gegründet und ich bin dabei - Rhodan59 Says:

    […] Redaktion42 von Matthias […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: