Persönlicher Nachruf auf Harald Siepermann

Soeben habe ich vom Tod meines Kollegen Harald Siepermann gehört. Er verstarb am 16. Februar 2013 nach langer Krankheit im Alter von 51. Jahren. Harald war Zeichner, speziell Comics und Trickfilmzeichner und gehörte zu den erfolgreichen Deutschen, die es in Hollywood geschafft haben. Ich bin dankbar, dass ich mit ihm arbeiten durfte – er war ein feiner Mann.

Haraldsiepermann

In meiner Eigenschaft als ehemaliger Chefredakteur der 3D-Zeitschrift DIGITAL PRODUCTION traf ich vor Jahren zum ersten Mal mit Harald Siepermann zusammen. Wir stellten gerade die Jury für unseren animago AWARD zusammen, dem wichtigsten deutschsprachigen Preis der 3D-Branche. Mein Webmaster und erfolgreicher Fotograf Günter Hagedorn aus Hamburg schlug seinen Freund Harald Siepermann als Jurymitglied vor und so sollte es sein. Siepermann arbeitete mit Spielberg bei Falsches Spiel mit Roger Rabbit und für Disney für die Filme Mulan (der kleine Drache), Tarzan (Gorilla) und Ein Königreich für ein Lama als Charakterdesigner mit. Das erste Treffen kam war im damaligen Studio von Hagedorn in Hamburg. Alle Jurymitglieder waren anwesend, nur Harald fehlte. Er hatte sich im Tag vertan und erschien eine Stunde verspätet, völlig durch den Wind. Unser Telefonanruf hatte ihn kalt erwischt und war hatte eine Nacht zuvor lange gearbeitet. Die Müdigkeit sah man ihn an. Im dunklen Studioraum, in den wir unsere Jurysitzung abhielten und uns Hunderte von Animationsfilme ansahen, wäre ein schöner Platz für ein Nickerchen gewesen. Aber Harald war ein Profi. Trotz Müdigkeit setzte er sich in die erste Reihe und scheute keine Jurydiskussion. Seine Meinung hatte Gewicht. Dieser Mann wusste, von was er spricht.

Später organisierten wir für den Verlag verschiedene Seminare und Veranstaltungen, bei denen Siepermann auftrat. Die Kurse waren alle ausgebucht und das bei einer so schwierigen Klientel wie die 3D-Branche. Aber Harald Siepermann wusste zu fesseln. Er verband nette Geschichten mit absoluter Perfektion in seiner Arbeit. Auf Bitten meiner Kinder hatte ich bei einem der Seminare eine DVD-Staffel der Serie Alfred Jodocus Kwak dabei, die Siepermann unterschreiben sollte, was auch gerne machte. Meine Kinder werden es ihm nie vergessen. Kwak ist der Name einer kleinen Ente, die von Hermann van Veen als Muscial erdacht und von Harald Siepermann als Trickfilm in 52 Episoden umgesetzt wurde.

Nach meinen Ausscheiden bei der DP hatte ich zu Harald vor allem über soziale Netzwerke Kontakt. Mehrmals liefen wir uns über den Weg, denn Harald hatte Geschmack an der Lehre gefunden. Er gab Kurse an der Hamburger Animation School, der damaligen German Film School, der Games Academy in Berlin, der Fachhochschule Mainz und der Filmakademie Baden-Württemberg. Er erinnerte sich bei unseren Begegnungen immer an die für ihn schwierige Jurysitzung und meinen Stapel an Kwak-DVDs, die er unterschreiben musste.

Vor seiner Krankheit arbeitete Harald Siepermann an seinem ersten Regieprojekt, den Computeraimationsfilm 7 Zwerge – Der 7bte Zwerg, Produziert wird der Film von Otto Waalkes. Der Film sollte Anfang 2014 in die Kinos kommen.

20130217-141900.jpg

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

4 Antworten to “Persönlicher Nachruf auf Harald Siepermann”

  1. Gil Salvado Says:

    Ich kann von Glück sagen, dass ich drei Dozenturen von Harald an der Games Academy erleben durfte.

    Was er uns in 3 Tagen gelehrt hat, schaffen Einige in 3 Wochen nicht.

    Und heute muss ich sagen, ich hatte die Ehre ihn kennenzulernen – denn ich werde ihn nie wieder sehen.

  2. Christin Ehlers Says:

    Danke für den Kommentar auf ingame.de! Ich habe mir deinen Nachruft angesehen. Leider hatte ich nie das Glück ihn kennenzulernen, dennoch hat er DEN Helden meiner Kindheit geschaffen: Alfred! Mit seinen Arbeiten hat er sich ein Denkmal gesetzt!

  3. Daniel Leonforte Says:

    Es trifft leider immer die Besten…

    ich hatte ebenfalls das Glück, 2 Dozenturen bei ihm an der FH Mainz zu erleben und kann nur sagen: was Harald da dozierte war absolut super aufbereitetes, top-notch-Wissen direkt aus den großen Studios. Er legte dabei besonderen Wert darauf, uns die Psychologischen Mechanismen hinter den Filmen darzulegen. Das hat er mit seiner sympathischen Art so menschlich und toll rübergebracht und untermauerte dieses Wissen mit seinem Erfolg als Artist, daß es mir schwerfällt zu begreifen, das es diesen guten, fähigen Menschen nicht mehr gibt…

  4. Der 7bte Zwerg - Eine bewegte Chronik (im Gespräch mit Produzent & Animation Director) - ANIch (Animationsfilme.ch) Says:

    […] Der plötzliche Tod von Regisseur Harald Siepermann schockiert die Animationswelt. Die Öffentlichkeit wusste nichts von seiner […]

Kommentar verfassen - Achtung das System speichert Namen und IP-Adresse

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: