Gehirnoperation beim Mähroboter Automower 105 von Husqvarna

Unser Mäher war defekt - quasi hirntot.

Unser Mäher war defekt – quasi hirntot.

R2Mäh2 hat ein neues Gehirn. R2Mäh2 war konfus und musste in die Klink. Jetzt ist er wieder da und macht seinen Job. R2Mäh2 heißt unser Robo-Rasenmäher, der im Garten seinen Job verrichtet. R2Mäh2 war krank und dann war auch noch seine Homebase krank und so holten wir uns professionelle Hilfe. R2Mäh2 ist eigentlich ein Mähroboter Automower 105 von Husqvarna, der früher mal Automower 310 hieß.

Reparatur für Automower-Mäher
Die Hilfe kam in Person von Ursula Jais. Sie ist die kompetente und sympathische Juniorchefin von Gartengeräte Jais aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck. Sie brachte R2Mäh2 zurück in sein Arbeitsleben.

Einige Tage war der Mäher krank, jetzt mäht er wieder, Gott sei Dank.

Einige Tage war der Mäher krank, jetzt mäht er wieder, Gott sei Dank.

Die Hauptplatine des Robomähers hatte irgendwie einen Schlag bekommen, vielleicht durch den Regen der jüngsten Zeit. Seitdem war R2Mäh2 seltsam und benahm sich daneben. Er produzierte Fehlermeldungen, wozu es gar keinen Grund gab. R2Mäh2 war krank, sein Gehirn war krank. Und dann noch: Seine Ladestation hatte zudem auch einen Fehler, weil eine Nacktschnecke auf dessen Platine gekrochen ist und das Teil lahmlegte. Die Schnecke hat den Kurzschluss auch nicht überlebt. Wir kamen aus dem Urlaub und stellten fest: Das Gras des Gartens war hoch gewachsen und R2Mäh2 rührte sich nicht mehr.

 

Ursula Jais rettet unseren Mähroboter 
Ursula Jais kam auf Krankenbesuch, untersuchte bei der Visite unseren R2Mäh2 und stellte die Diagnose: Sofort ab in die Klink. R2Mäh2 wurde verpackt, kam in den Krankenwagen, sprich Transporter der Firma Jais und wurde innerhalb von kurzer Zeit von Ursula Jais im Krankenhaus operiert, also in der Werkstatt repariert. Als unser Mäher wieder einsatzbereit war, stellten wir den beschriebenen Fehler in der Ladestation fest. Eine Nacktschnecke schleimte die Platine voll. Kurzerhand klemmte Ursula Jais die Station ab und ließ als super Kundenservice eine Ersatzladestation da. Das nenn ich Service. Ursula Jais verheiratete unseren R2Mäh2 mit ihrer Ladestation und schon konnte der Robomäher wieder seinen Job nachgehen. Nach getaner Arbeit rollte er zum Auftanken wieder auf seine Leih-Ladestation. Das Teil sah übrigens cooler aus, als die langweilige weiße Ladestation von Husqvarna. Die Austauschstation war von einem Maler individuell verziert und sieht sehr interessant aus. Den Kontakt zum Maler stellt Ursula Jais gerne her. Sie brachte mich auch auf die Idee, den Mäher mit Leuchtfarbe zu bemalen. Mal sehen, ob K2 noch Leuchtfarbe von den Modellarbeiten irgendwo herumliegen hat.


Die Vorteile eines Mähroboters habe ich schon mehrmals beschrieben. Im Moment schaue ich dem Mäher gerne von der Terrasse zu. Dank des Mähsystems arbeitet der Automower sehr diskret und leise. Das Zuschauen hat etwas meditatives. Um den Mäher menschlicher zu machen, hat er einen Namen bekommen R2Mäh2 und zudem hab ich zwei Augen aufgeklebt. Die Türe im Garten haben vor dem Kameraden zwar Respekt, aber keine Angst. Eine dicke Amsel hüpft hinter dem Mäher hinterher und holt die Würmer aus dem Gras. Ich warte nur mal darauf, dass der Vogel auf dem Mäher fliegt und sich durch den Garten fahren lässt.

Jetzt zieht R2Mäh2 wieder seine Kreise - mit Augen.

Jetzt zieht R2Mäh2 wieder seine Kreise – mit Augen.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: