Elektroautos – Chance oder Blase?

Das ist mal ein iPad - das Cockpit des Tesla.

Das ist mal ein iPad – das Cockpit des Tesla.

Sind Elektroautos eine Blase oder wirklich ein Umschwung? Ich selbst fahre ein Hybrid-Auto und bin damit voll zufrieden – an ein reines Elektroauto habe ich mich (noch) nicht herangetraut. Ich bin mir noch unsicher wegen der Energieversorgung und ich weiß auch nicht, ob es der richtige Weg ist. Der Strom muss ja auch irgendwie herkommen.
Zweifel über Zweifel – so geht es scheinbar vielen Deutschen, denn so richtig prickelnd sind die Absatzzahlen in Deutschland noch nicht. Statt der angestrebten 100.000 Elektroautos rollen derzeit nur 24.000 Fahrzeuge dieses Typs auf Deutschlands Straßen. Das ist ein Armutszeugnis. Viele Politiker predigen Wasser und trinken Wein, wenn ich mir den Wagenpark in den Ministerien ansehe. Im Kampf gegen den Klimawandel will die Bundesregierung Elektroautos jetzt noch stärker fördern. Bis 2030 soll der Anteil der E-Autos auf sechs Millionen steigen. Interessant finde ich in diesem Zusammenhang die Tatsache, dass Tesla in Deutschland eine Batteriefabrik aufbauen will. Ein Zeichen – vor allem da Daimler die einzige deutsche Batteriezellenfabrik für Elektroautos in Kamenz bei Dresden schließen will. Pessimisten meinen, dass die eBlase bald platzen wird.


Als guter Beobachter sehe ich aber einen Wechsel in meiner Umgebung. Als bei uns neulich im Dorf ein Tesla vor der örtlichen Bäckerei geparkt war, kamen die Leute zusammen und diskutierten über den schicken Flitzer und Elektroautos. Das Thema erregt die Gemüter. Die Neugierde ist da.
Das konnte ich auch in Berlin feststellen, als ich den Tesla-Shop besuchte. Der liegt direkt neben dem großzügigen Apple-Store am Berliner Kurfürstendamm – passt irgendwie Apple und Tesla vom Coolnessfaktor Ein Fahrzeug stand in dem Store und die Besucher schauten sich das Fahrzeug an und löcherten die Berater.
Für meinen Teil warte ich erst einmal ab. Der Tesla als Auto gefällt mir wirklich gut, nur an dem Anschaffungspreis habe ich zu nabbern. Im Moment fahre ich hybrid und versuche so, meinen persönlichen Energieverbrauch in den Griff zu bekommen.

Modern ist das Cockpit des Tesla auf jeden Fall.

Modern ist das Cockpit des Tesla auf jeden Fall.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

2 Antworten to “Elektroautos – Chance oder Blase?”

  1. Alexander Türcke Says:

    Der Tesla ist auch für mich interessant – gewesen. Denn den Anschaffungspreis von 80.000 EUR Minimum (in anständiger Ausstattung fast 100.000) bekommt man trotz billigem Strom und kostenlosem Laden an den PowerChargern nicht wieder herein.
    Die Differenz zu einem 10.000 EUR Diesel-PKW mit 5-6l Verbrauch ist einfach zu gewaltig. So bleibt der Tesla (leider!!) ein unvernünftiges Technik-Spielzeug für Neureiche. Sollten dank der neuen Tesla-Batteriefabrik die Preise auf ein erträgliches und wirtschaftliches Niveau fallen, bin ich sofort im Boot.

    • cafooli Says:

      Der Tesla S soll ja hauptsächlich auch nur zeigen, was so möglich ist. Klar wird der Preis zum Beispiel durch die geplante Gigafactory von Tesla sinken. Allerdings glaube ich nicht, dass das Model S dadurch viel billiger wird. Gespannt bin ich viel mehr auf das Tesla Model 3. Das für ca. 40 000€ zu haben sein soll. Das ist für viele eher eine bezahlbare Preisklasse.
      Gerüchten zu Folge soll sogar noch ein kleineres Auto von Tesla in Planung sein, das dementsprechend noch ein bisschen günstiger sein dürfte. Wobei das nur Gerüchte sind und die Frage ist, ob dieses Auto dann nicht für viele ZU klein wäre 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: