(Investitions-)Kosten für den Schulstart

Die Schule in Bayern hat begonnen und das Einkaufen für Schulsachen ebenso.

Die Schule in Bayern hat begonnen und das Einkaufen für Schulsachen ebenso.

In Bayern hat diese Woche die Schule wieder begonnen. Auch bei unserer Familie. K1/2 sind gut gelaunt in ihre neuen Klassen marschiert und haben mir am Nachmittag die erste Liste an neuen Schulmaterialien ausgehändigt mit den Worten: „Papa bitte kaufen.“ Am ersten Tag war ich für Stifte, Hefte, Lineale und Co rund 55 Euro los. Und das ist erst der Anfang. Es sind Kosten – im besten Fall richtige Investionskosten.Aber es geht nicht nur mir so. Auch andere Eltern müssen tief in die Tasche für den Nachwuchs greifen. Deutsche Eltern geben im Schnitt 140 Euro pro Kind für den Schulstart aus, wie eine repräsentative Studie von RetailMeNot.de, einem Marktplatz für digitale Angebote, ergab. Erstklässler-Eltern investieren sogar 220 Euro pro Einschulung – hier kommen ja noch Schultasche und Co dazu.

Interessant finde ich den Vergleich der deutschen Bundesländer. Die Zahlen dafür hat mir die Agentur Markengold aus Berlin geliefert. Im Bundesländerranking liegt Bremen mit 168 Euro auf dem ersten Platz, während die Eltern der Hamburger Schulkinder mit durchschnittlich 97 Euro erheblich günstiger davonkommen. Zudem gibt es in diesem Jahr deutliche Unterschiede zu 2015: In Brandenburg (157,63 Euro) geben die Eltern 2016 im Schnitt 40 Euro mehr aus als noch im vergangenen Jahr. Auch die Baden-Württemberger (141,21 Euro) und Niedersachsen (161,34 Euro) legen sich mit durchschnittlich 30 Euro höheren Ausgaben für den Schulstart ihrer Kinder finanziell mehr ins Zeug als 2015. Bundesweit investieren Eltern 2016 im Schnitt 10 Euro mehr als im vergangenen Jahr. Für die Eltern von ABC-Schützen ist natürlich das allererste Schuljahr etwas ganz Besonderes, sodass sie für die Einschulung und Schultüte mit durchschnittlich 220 Euro noch einmal 80 Euro mehr ausgeben als die Eltern älterer Schulkinder.

 

Bundesländerranking „Durchschnittliche Ausgaben zum Schulbeginn pro Kind (ohne Schultüte) 2016 und 2015“

  • Gesamt 139,22 Euro 129,43 Euro
  • Eltern von ABC-Schützen 160,47 Euro 149,43 Euro
  • Baden-Württemberg 141,21 Euro 112,75 Euro
  • Bayern 150,90 Euro 135,66 Euro
  • Berlin 133,03 Euro 143,37 Euro
  • Brandenburg 157,63 Euro 116,09 Euro
  • Bremen 167,50 Euro 152,50 Euro
  • Hamburg 97,32 Euro 123,00 Euro
  • Hessen 118,97 Euro 128,41 Euro
  • Mecklenburg-Vorpommern 136,43 Euro 134,67 Euro
  • Niedersachsen 161,34 Euro 132,54 Euro
  • Nordrhein-Westfalen 139,27 Euro 119,55 Euro
  • Rheinland-Pfalz 137,34 Euro 136,67 Euro
  • Saarland 132,67 Euro 147,67 Euro
  • Sachsen 143,49 Euro 149,31 Euro
  • Sachsen-Anhalt 115,69 Euro 155,81 Euro
  • Schleswig-Holstein 112,58 Euro 127,11 Euro
  • Thüringen 146,25 Euro 121,83 Euro

Was wurde gekauft zum Schulstart?

Bei K1/2 waren es in erster Line Schulhefte, die in den EInkaufskorb wanderten. Ich wundere mich dabei immer über die Unprofessionalität der Lehrer. Es gibt Angaben wie DIN A4 mit Rand und kariert. Es wäre so einfach, wenn sich das Lehrervolk an die Lineaturen-Angaben halten würden. Das wäre für alle Beteiligten mit deutlich weniger Stress verbunden, aber das würde ja heißen, dass sich die Damen und Herren Pädagogen sich in ihrem Fach auskennen müssten. Ok, das war jetzt böse, aber beruht auf einem Erfahrungswert. Sprecht mal eure Lehrer auf Lineaturen an und achtet auf die Reaktionen.

Ganz oben auf der deutschen Shopping-Liste stehen Bücher und Hefte (92 Prozent) sowie Schreibwaren wie Kugelschreiber und Füller (90 Prozent). Die Eltern von Erstklässlern dagegen kaufen am häufigsten einen Schulranzen (93 Prozent). Auch im Kunstunterricht kann nichts mehr schiefgehen, da vier von fünf Eltern (83 Prozent) ihre Kinder mit Malzeug wie Malblock, Pinsel und Tuschkasten ausstatten. Sicherheit auf dem Schulweg spielt natürlich ebenfalls eine große Rolle, deshalb kauft fast jeder Zweite (45 Prozent) Sicherheitsartikel wie Reflektoren oder Fahrradhelm für seinen Sprössling zum Schulstart. Jedes fünfte Kind bekommt sogar ein Handy oder Smartphone geschenkt. Das zeigt die digitale Entwicklung in unserem Land.
Das kaufen deutsche Eltern zum Schulanfang (Mehrfachantworten möglich)

1. Bücher und Hefte 92 %

2. Schreibwaren (z.B. Kugelschreiber, Füller) 90 %

3. Malzeug (z.B. Malblock, Pinsel, Tuschkasten) 83 %

4. Bastelzeug (z.B. Schere, Klebstoff) 81 %

5. Sportbekleidung / Sportausrüstung 76 %

6. Brotdose und Trinkflasche 68 %

7. Bekleidung 62 %

8. Sicherheitsartikel (z.B. Reflektoren, Helm) 45 %

9. Armbanduhr 29 %

10. Handy / Smartphone 19 %
Schnäppchensuche für den Schulstart

Der Schulanfang erweist sich als teure Ausgabe für die Eltern, daher ist es nur verständlich, dass bei der Anschaffung der Schulausrüstung auch verschiedene Sparmöglichkeiten genutzt werden: 86 Prozent halten in Supermärkten und Discountern Ausschau nach Schnäppchen und drei von vier Eltern (77 Prozent) sehen sich im stationären Fachhandel nach den besten Angeboten um. Aber auch online wird fleißig nach günstigen Angeboten geschaut: Sieben von Zehn (70 Prozent) suchen im Internet nach Rabatten und 54 Prozent nutzen Online-Gutscheine, um zu sparen. Mehr als jeder Zweite (57 Prozent) setzt auf die Unterstützung der Familie und Freunde und lässt sich bestimmte Produkte fürs Kind schenken. Eine weitere Sparmethode ist die Wiederverwendung von Schulsachen entweder von Geschwistern oder Freunden (46 Prozent) oder über Second-Hand-Angebote (34 Prozent).

Bei uns im Dorf gehe ich als digitaler Nomade in den örtlichen Schreibwarenladen und kaufe dort. Den Einzelhandel im Dorf möchte ich erhalten und fälle hier eine bewusste Kaufentscheidung gegen Online und Discounter.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: