Caldera – mentale Landschaft von Anthony Craigg

caldera2

Wer durch die Altstadt von Salzburg spaziert, wird auf Caldera treffen. Seit 2008 steht diese interessante Arbeit des britischen Künstlers Anthony Craigg am Makartplatz m Herzen der Mozartstadt. Bei einer Reise des PresseClubs München unter der Organisation von Annette E. Diepenbrock von Deleguide konnte ich diese Kunsterfahrung genießen.

Caldera ist eine fünf Meter hohe Bronzeskulptur. Der Name, so wusste ich als gescheiterter Geograph verweist auf einen Vulkankrater. Deshalb machte ich mich gleich auf und stellte mich mitten in das Kunstwerk. So ist eine andere Sichtweise auf Kunst garantiert, auch wenn so mancher der Umherstehenden über meine Aktion nur den Kopf schüttelte nach dem Motto: So was macht man aber nicht.

Doch, so was mache ich schon und es ist eine tolle Erfahrung im Kunstwerk zu stehen und die Welt wahrzunehmen. Es ist eine Landschaft aus Bronze. Wie tektonische Schichten schieben sich die Formen ineinander. Der Künstler wollte eine mentale Landschaft schaffen, das ihm gelungen ist. Ich habe nachgelesen, dass der britische Künstler Anthony Cragg auch auf die Kessellage von Salzburg hinweisen wollte – nun gut.

Warum steht das Teil nun in Salzburg? Caldera ist auf eine Initiative der Salzburg Foundation zurückzuführen. Als Privatinitiative im Jahre 2001 gegründet will sie internationale Künstler für die Stadt Salzburg begeistern. Ich bin zwar kein Künstler, aber begeistert hat es mich dennoch.

Caldera - eine mentale Landschaft.

Caldera – eine mentale Landschaft.

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: