Lehrer! Ich bekomm ne fette Wut

Es ist immer sehr einfach auf Lehrer zu schimpfen, denn jeder ist in die Schule gegangen und damit ist jeder Experte beim Thema Lehrer. Ich kenne durch meine Arbeit viele Lehrer, viele gute, viele schlechte – eben wie in jedem anderen Beruf auch. Aber daneben bin ich auch Papa und in dieser Rolle reagiere sauer auf die Behandlung meiner Kinder.

Ich meine damit die schriftlichen Tests in der Schule. Warum, und das frage ich mich ernsthaft, verwenden viele, sehr viele Lehrer die falsche Schrift in ihren Tests? Ich bekomme einen Brechreiz und eine fette Wut, wenn ich wieder einmal Comic Sans auf dem Angabenblatt zu einer Schulaufgabe sehe. Comic Sans ist eine Zumutung, eine Beleidigung für die Augen und das Schlimmste: Sie ist als Fließtext kaum zu lesen. Es ist eine Schrift, die höchstens dafür eingesetzt werden kann unter die Schulaufgabe die Aufmunterung “Viel Erfolg” zu setzen. Zu mehr nicht.

Bildschirmfoto 2014-02-02 um 20.33.42

Warum wird in der Lehrerausbildung nicht ein Grundmaß an Typografie gelehrt? Nochmals zur Wiederholung: Grundsätzlich wird zwischen zwei Schriftarten unterschieden: Serifen und serifenlose Schriften. An den Buchstaben hängen bei den Serifenschriften kleine Häkchen, die so genannten Serifen. Diese Serifen sorgen dafür, dass das Schriftbild schnell zu lesen ist. Die Augen können die Schrift schnell aufnehmen. Vor allem lange Texte wie Zeitungstexte, Facharbeiten oder Romane sollten in dieser Schriftart gesetzt sein. Berühmtestes Beispiel ist die Times. Die Augen werden über die Serifen geführt durch eine Art unsichtbare Leselinie.

Auf der anderen Seite gibt es die serifenlosen Schriften. Sie wirken plakativ, zerrissen, lautschreierisch. Diese Schriftart verwendet der Layouter bei kurzen Texten wie in Flyern oder auf Plakaten. Comic Sans ist eine serifenlose Schrift und eine besonders hässliche dazu.

Immer wieder kommen K1 und K2 von der Schule nach Hause und zeigen mir die Angaben ihrer Tests. Was sehe ich da? Comic Sans – eine Schrift, die enorm schwer als Fließtext zu lesen ist. Gerade unseren Schülern sollten Lehrern die schnelle und sichere Aufnahme von Texten erleichtern. Schriftenpsychologisch ist Comic Sans ein Verbrechen und Lehrern sollte diese Schrift um die Ohren gehauen werden, wenn sie dieses visuelle Verbrechen an unseren Kindern begehen. Sorry, aber das musste mal gesagt werden.

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

6 Antworten to “Lehrer! Ich bekomm ne fette Wut”

  1. teresaohneh Says:

    Die fehlende typografische Schulung ist leider nicht der einzige Kompetenz-Mangel unserer Lehrer…
    In meinem Studium habe ich nur wenige Lehramts-Studierende kennengelernt, die sich mit (neuen) Medien auseinandersetzen – diese wenigen dafür umso mehr. Leider gibt es für wirklich engagierte (angehende) Pädagogen kein Bonus-System. Nach uralten Bewertungs-Systemen werden alle über einen Kamm geschert und gerade in diesen Beurteilungen, wird die Medienkompetenz kaum berücksichtigt – wahrscheinlich weil die Bewertenden oftmals selbst keine Ahnung davon haben. Der Schulleiter, der bei der Lehrprobe hinten sitzt und beurteilt, findet Comic Sans wahrscheinlich auch noch „witzig“…

  2. dubiosos Says:

    Also das ist zwar ohne Frage hässlich, aber Typografie hat einfach nichts im Lehramtsstudium zu suchen – Mit dieser Begründung kann man nämlich alles in die Lehrerausbildung reinstopfen, denn es wäre sicherlich auch wichtig alles andere zumindest in Grundzügen zu beherrschen.
    Man sollte doch lieber einfach generell versuchen zu vermittlen, dass Comic Sans hässlich ist. Leider ist das von Word immer noch im Kopf und viele finden diese Schriftart leider „witzig“ und „sympathisch“. Mein persönliches Highlight war, dass ich mal einen vielseitigen und detaillierten Mietvertrag in Comic Sans unterschreiben musste… Es beschränkt sich also wahrlich nicht auf Lehrer.

  3. Maria Says:

    Mh… also ich mag die Schrift eigentlich, ganz subjektiv, sie gefällt mir eben… Jetzt muss ich zugeben, dass ich selbst Lehrerin bin. Gut, ich wäre jetzt auch nicht auf die Idee gekommen, eine Schulaufgabe damit zu verfassen, eben weil es auch in meinen Augen keine seriöse Schrift ist. Aber was du schreibst über Serifen, war mir wirklich ganz neu. Ich finde auch nicht, dass das jetzt in die Lehrerbildung rein gehört, aber ich finde es toll, dass man das dann eben auf Blogs wie deinem lernen kann. Also vielen Dank! Ich verspreche hiermit, dass ich die Schrift niemals in Schulaufgaben verwenden werde! (aber sie gefällt mir trotzdem 🙂 )

  4. Sebastian Says:

    …warum verwendest Du dann hier selbst eine serifenlose Schrift?

    • redaktion42 Says:

      Ganz einfach. In Print ist eine Serifenschrift als Fließtext gut lesbar, in elektronischen Medien wie Website oder Beamervortrag ist eine Serifenloseschrift besser lesbar – auch Typogrundlage,

      • Sebastian Says:

        Danke, das deckt sich mit meinen persönlichen Erfahrungen. Und bestätigt, dass ich keine Ahnung von Typografie habe. Brauche ich in meinen Job glücklicherweise auch nicht. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: