Persönlicher Nachruf: Robert „Weltenbauer“ Mayer ist tot

Robert Mayer beim Sommerfest von yello.

Robert Mayer beim Sommerfest von yello.

Vergangene Woche erfuhr ich vom tragischen Tod eines guten Freundes und wichtigen Kollegen. Robert Mayer ist tot. Er war der Chef von Weltenbauer, einem wichtigen Händler und Entwicklungsstudio von 3D-Produkten.

Robert Mayer (48) war in Wiesbaden mit dem Rad unterwegs. Ein Lkw übersah ihn beim Abbiegen. Robert Mayer verstarb nach Polizeiangaben noch am Unfallort. Für mich ist es ein Schock.

Ich habe lange Jahre mit Robert Mayer zusammengearbeitet, als ich Chefredakteur diverser 3D-Zeitschriften war. Er war der Händler, ich der Journalist. Er wollte aber nicht nur Produkte verkaufen, sondern die gesamte Branche weiterbringen. Mayer erkannte die Chance und Möglichkeit von 3D-Software. Einmal im Jahr veranstaltete er im Herbst seinen innovativen Kongress Third Dimension, nachdem Autodesk auf der Siggraph die neuen Produkte vorstellte. Seine Schulungen gingen über reine How to-Workshops von Maya, Max und Co hinaus. Er bot Konzepte wie „3D-Spiele Entwicklung für iPhone und iPad“ mit großem Erfolg an.

Aber sah auch die Zukunft, die mehr war als reines Kistenschieben. Robert Mayer erweiterte sein Unternehmen um ein Produktions- und Visualisierungsstudio. Zahlreiche Projekte zeugen von dem hohen Produktionsniveau des Weltenbauer-Teams. Meine Kinder kennen und lieben Robert, als sein Team das Spiel „Meine Tierklink“ auf die Wii portiert hat. Auch ihnen wird er in Erinnerung bleiben.

Richtig schwer wird es mir ums Herz, wenn ich in meine Skype-GUI blicke. Dort ist die Statusmeldung aktiv, letzter Kontakt am 2. Februar: „Robert Mayer – Weltenbauer: back from – holidays better now.“ Robert Mayer war ein Pionier der 3D-Branche und wir werden dich nicht vergessen.

Update: wie mir die Firma Weltenbauer soeben versicherte, wird es mit dem Unternehmen weitergehen. Alle Kundenbeziehungen bleiben bestehen und Weltenbauer wird es auch in Zukunft geben. Das ist gut so und freut mich. Ich bin mir sicher, dass dies im Sinne von Robert ist.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

5 Antworten to “Persönlicher Nachruf: Robert „Weltenbauer“ Mayer ist tot”

  1. P2Konzept Says:

    Ich habe es gerade via Email erfahren; und auch ich bin total geschockt. Robert hat mir meine erste 3dsMax Lizenz verkauft, er Stand jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Er war einer der „Guten“ und wird mir immer in Erinnerung bleiben…

  2. Markus Moos Says:

    Für mich ein persönlicher Verlust. Robert war immer hilfsbereit, freundlich und kundenorientert.

    Robert hat mich in den Anfangsjahren meines Unternehmens sehr unterstützt. Ohne ihn wäre ich nicht da wo ich bin.

  3. verwackelts Says:

    Welch ein Verlust! Zum Glück lebt er im Geiste seiner Firma weiter.

  4. will Says:

    Das ist furchtbar. Robert ist nicht mehr da – das macht keinen Sinn. Er hat uns allen doch soviel menschliche Wärme und Freude gebracht. Von ganzem Herzen mein Beileid für seine Angehörigen.

  5. Juliane Müller-Zenz Says:

    Herr Mayer hat sich stets vorbildlich für seine Auzubildenden eingesetzt. Ich habe eben von seinem Tod erfahren und bin zutiefst betroffen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: