Noch einmal Zeit für Tweed

Absolut empfehlenswertes Buch über Tweed.

Absolut empfehlenswertes Buch über Tweed.

Der Winter ist trotz meterologischen Frühlingsanfang zurück. Und daher noch mal die warme Klamotte ausgepackt. Ich liebe dabei meinen Harris Tweed. Diese besondere Art von Stoff trage ich gerne. Eigentlich müsste ich als Bayer eher Lodenstoff tragen, aber mir gefällt Tweed einfach besser. Ich finde die Farben angenehmer und der schwere Stoff hält bei kalten Temperaturen warm. Vielleicht liegt es an meiner Vorliebe zu den äußeren Hebriden, von denen der Harris Tweed stammt – Scottland forever.
Ich habe mir bei meinen Herrenausstatter Felbinger in Immenstadt ein Tweed-Jacket maßschneidern lassen. Es passt wunderbar und es angenehm zu tragen. Klare Empfehlung an den Schneidermeister Felbinger. Über die Anprobe habe ich ja ausführlich hier gebloggt. Nach fünf Wochen kam das Tweed-Jacket bei mir an.


Als ideale Ergänzung zum Stoff habe ich mir ein wenig Literatur zum Thema Tweed angeschaut. Entschieden habe ich mich für das Buch Harris Tweed: From Land to Street.


Das Vorwort dieses englischen Buches schrieb Patrick Grant und ich musste beim Lesen herzhaft lachen. Als elfjähriger Bub musste er Tweed tragen und es regnete aus Eimer (klar britische Insel). Auf Druck seiner Mitmenschen musste er auf das Oberdeck des Schulbusses gehen, weil der mit Wasser vollgesogene Tweed extrem roch. Also ein netter Einstieg für das Buch. Im Grunde geht es um die Produktion des Tweed. Die Kapitel sind mit Wool, Mill, Waevers, Land and Livelihood usw. überschrieben und zeigen den genauen Produktionsprozess von Tweed. Neben erläuternden Texten sind es vor allem die Bilder, die dieses Buch ausmacht. Sie zeigen die atemberaubende Landschaft der äußerem Hebriden. Sie zeigen die Menschen, die diese schwere Arbeit machen. Die Weber, die Maschinen, der Schweiß bis zum fertigen Stoff. Tweed hat seinen Preis und wer dieses Buch durchblättert, der weiß warum diese Art von Handarbeit wertvoll ist.


Nachdem es jetzt wieder kalt geworden ist, trage ich mein Maßjacket und meine Jacke von Walker and Hawkes . Als Ergänzung habe ich meine Deerstalker-Mütze aufgezogen und sehe ein wenig aus wie Sherlock Holmes. Irgenwann lasse ich mir noch einen Havelock oder Inverness-Mantel schneidern, dann ist alles perfekt.

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: