Paleo-Küche: Essen wie die Steinzeitmenschen

Die Sauvage Restaurants sind die ersten Paleo-Restaurants der Welt.

Die Sauvage Restaurants sind die ersten Paleo-Restaurants der Welt.

Neuen Trends in der Küche bin ich immer aufgeschlossen. Neulich erzählte mein Kollege Thomas Gerlach ewtas von dem Paleo-Trend. Das fand ich interessant. Paleo – was verbirgt sich dahinter? Im Grunde ist es, sich so zu ernäheren wie der Urzeitmensch? Dabei ist Ernährung gemeint, nicht die Tischsitten.

IMG_1246Die Paleo-Küche basiert auf den Ernährungsgewohnheiten unserer prähistorischen Vorfahren, was jedoch nicht heißt, dass sie die Ernährung des Steinzeitmenschen imitiert. Der moderne Paleo-Koch kombiniert Erkenntnisse aus der Evolutionswissenschaft mit Elementen der modernen Küche und den Kochmethoden unserer Vorfahren.
In der Paleo-Küche werden ausschließlich natürliche, unverarbeitete Nahrungsmittel verwendet. Dazu gehören unter anderem biologisch und/oder regional angebautes Gemüse der Saison, Fleisch von Tieren aus Weidehaltung oder Wild, Fisch aus Wildfang, Bio Eier aus Freilandhaltung sowie hausgemachte fermentierte Lebensmittel. Alle Gerichte sind ausgerichtet auf Immunstärkung, Museklwachstum und Körperfettabbau.
Klar ist, dass tierische Fette, unraffinierte Pflanzenöle, Nüsse, Samen und Kräuter, Getreide und Milchprodukte keinen Platz in der Paleo-Küche haben.

Thyme-Traveller als Aperitif

Thyme-Traveller als Aperitif

In Berlin besuchten wir das Sauvage im Prenzlauer Berg. Die Sauvage Restaurants sind die ersten Paleo-Restaurants der Welt. Das ursprüngliche Sauvage in Neukölln hat seine Türen im Mai 2011 geöffnet und damit eine Ernährungsrevolution gestartet, die weltweit immer höhere Wellen schlägt. Das Prinzip der Paleo-Küche hatte mich neugierig gemacht und bis auf Details hat mich das Essen im Sauvage überzeugt.

Gruß aus der Küche: Fermentierte Karotte.

Gruß aus der Küche: Fermentierte Karotte.

Nach einem wunderbaren Gruß aus der Küche wählte ich als Vorspeise den Oktopus mit fermentierten Blumenkohl Tabouleh mit Orangen-Minze-Paprika-Coulis.

Oktopus mit fermentierten Blumenkohl

Oktopus mit fermentierten Blumenkohl

Als Hauptgang gab es für mich ein rotes Meerbarbenfilet. Der Fisch ist klein und persönlich empfand ich ihn als etwas trocken. Die Meerbarbe wird sehr schnell gar. Dazu gab es eine gedünstete Tulpe mit Safran (ausgezeichnet) und Tapioka gefüllt, Blumenkohl-Zitronengras-Püree, geräucherte Muscheln und eine fünf-Gewürze-Kokosnuss-Sauce.

Rotes Meerbarbenfilet als Hauptgang.

Rotes Meerbarbenfilet als Hauptgang.

Zur Nachspeise wählte ich eine Kombination aus Spargel-Kakaobutter-Vanille-Mousee mit süßen Kalamata Oliven und Haselnuss-Lebkuchen.

Zum Reinlegen: Spargel-Kakaobutter-Vanille-Mousee

Zum Reinlegen: Spargel-Kakaobutter-Vanille-Mousee

Das Sauvage verspricht: „Wenn Sie Ihre Essgewohnheiten den Paleo-Prinzipien anpassen, ernähren Sie Ihren Körper so, wie es die Natur vorgesehen hat. Das kommt Ihrer Gesundheit zugute und Sie werden es sofort spüren. Die unverarbeiteten und/oder rohen Zutaten, die in der Paleo-Küche zuhauf verwendet werden, schmecken nicht nur fantastisch, sie haben auch einen besonders hohen Nährwert.“ Mal sehen, ob ich nach dem System kochen kann.

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: