Einsatz von QR-Codes – mal so, mal so

Wir leben gerade in einer interessanten Transformationsphase. Überall begegnen mir QR-Codes und ich begrüße das ausdrücklich. Für mich sind sie derzeit eine perfekte Verknüpfung der Online- und Offline-Welt. Vor kurzem bin ich auf zwei interessante Anwendungen für QR-Codes gestoßen, von denen ich berichten will.

Da wäre zum einen die QR-Codes im örtlichen Baumarkt Toom. Ich war dort, um ein paar Pflanzen für den heimischen Garten einzukaufen. Bei der Auswahl der Gewächse entdeckte ich ein Bild “Pflanzentipps immer zur Hand”. Ich sollte den QR-Code bei den Toom-Pflanzen einscannen und erhalte dann Pflege- und Pflanztipps. Eigentlich eine gute Sache, denn mir selbst fehlt der grüne Daumen. Für den Garten ist bei uns die bessere Hälfte zuständig.

Eigentlich eine gute Idee beim Toom.

Eigentlich eine gute Idee beim Toom.

Also zückte ich mein iPhone, aktivierte den QR-Code-Reader und begab mich auf die Suche nach scanbaren Material. Leider blieb es bei der Suche. Gefunden habe ich im Toom Gartencenter nichts. Die ausgestellten Pflanzen hatten zwar Schilder, aber ein QR-Code war nicht zu finden. Ich hoffe, es kommt noch was nach. Der Frühling kommt ja auch erst.

Foto 3

Zum anderen waren es die QR-Codes auf einem Filmprogramm von Tracker Film. Ich bekam bei der jüngsten Bestellung bei diesem Online-Versender ein kleines Prospekt mitgeschickt. Hier enthalten sind die Filme, die Tracker Film im Angebot hat. Ich liebe das Angebot dieses Händlers, der sich auf Archivschätze aus TV- und Werbearchiven spezialisiert hat – Stichwort HB-Männchen.

Foto 1

Besonders hat es mir die Nostalgiebox Werbefilm-Klassiker mit 350 Minuten Werbespaß aus alten Zeiten angetan. Der Händler setzt in seinem Prospekt voll auf QR-Codes. Auf einer Doppelseite gibt es 36 QR-Codes. Sie führen zu YouTube-Trailern der Filme. So stelle ich mir mobile Werbung für einen Filmversand vor.

Gute Idee bei Tacker Film.

Gute Idee bei Tacker Film.

Schlagwörter: , , , , , , , ,

2 Antworten to “Einsatz von QR-Codes – mal so, mal so”

  1. astrozwerge Says:

    Was sagst du eigentlich zur 3D Katalog App von LEGO? Wir fanden es ja ganz witzig. Ausbaufähig, aber witzig.

  2. redaktion42 Says:

    Die Lego App ist fein – über den Katalog muss ich noch schreiben. Hier hab ich das mal gemacht:

    https://redaktion42.com/2013/11/24/reportage-vip-shopping-im-lego-store-pasing/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: