Meine Probleme mit Amazon Logistics

Im Moment bin ich sauer auf Amazon, richtig sauer. Nun, nicht auf Amazon direkt, sondern vielmehr auf Amazon Logistics, eine Unterfirma von Amazon. Amazon Logistics soll mir die Pakete nach Hause liefern. Leider ignoriert mein Amazon Logistics-Fahrer die hinterlegte Ablegeerlaubnis komplett. Vielmehr stellt er die Pakete überall ab. Das ist nicht im Sinne des Erfinders.
Alle Paketdienste haben es bisher geschafft, die Abstellhinweise einzuhalten. Es gibt einen klar definierten Ort bei uns, wenn ich nicht zu Hause bin. Die besten Dienste sind mit Abstand UPS (absolut top) und DHL, gefolgt von Hermes, dann GLS. Aber Amazon Logistics macht es mir als langjähriger Prime-Kunde wirklich schwer. Mein Puls steigt, wenn ich in der Smartphone-App sehe, dass Amazon Logistics zu mir liefern soll.

Mal stehen die Pakete hinter der Gartentüre.

Mal stehen die Pakete hinter der Gartentüre.

Überall wird es abgestellt
Die gewählten Abstellorte sind wundersam. Vor kurzem fand ich mein Paket auf der Mülltonne im Mülltonnenhäuschen, dann hinter der Altpapiertonne – was wäre denn passiert, wenn eine Leerung gewesen wäre und die Pakete vom kommunalen Müllentsorgter abgeholt werden?

Mal stehen die Pakete einfach vor der Türe.

Mal stehen die Pakete einfach vor der Türe.

Dann lag ein Paket vor der Tür und am Samstag wurde es hinter die Gartentüre gelegt. Regen gibt es bei uns ja nicht. Und Leute, die gerne ein Paket aus fremden Gärten klauen, gibt es auch nicht. Schön erfinderisch der Kollege von Amazon Logistics mit seinen Abstellideen, aber die Abstellerlaubnis wird nicht beachtet. Ich vermute, der Lieferdienst ist der deutschen Sprache nicht mächtig oder er ist falsch geschult oder ihm ist es einfach egal. Letzteres wäre das Schlimmste.

Das ist schlichtweg gelogen.

Das ist schlichtweg gelogen.

Eine absolute Sauerei finde ich zudem, dass in der Amazon-App bzw auf der Website dann auch noch steht, dass das Paket an einem Hausbewohner übergeben wurde. Das ist eine glatte Lüge. Das stimmt einfach nicht. Es steht außerdem da, dass ich unterschrieben haben soll. Auch das ist eine Lüge. Ist das nicht Urkundenfälschung oder so etwas in der Art? Auf jeden Fall regt es mich maßlos auf. Der Typ braucht es nur dort abzulegen, wo es vereinbart ist.

Stimmt nicht, stimmt nicht.

Stimmt nicht, stimmt nicht.

Das ganze System Amazon scheitert an einem Paketzusteller aus dem eigenen Haus. Ich habe eine böse Vermutung: Vielleicht wurde der Zusteller von der Konkurrenz eingeschleust, um Amazon zu sabotieren?

Beschwerde im Chat
Amazon, so gerne ich dich mag, das geht einfach nicht. Ich habe jetzt dreimal mit dem Amazon-Chat konferiert und mein Problem geschildert. Die Mitarbeiter im Chat verstehen mein Problem und nehmen meine Beschwerden auf. Sie sind höflich und nett. Ein Mitarbeiter schrieb sogar, dass das Ganze ein schlechtes Licht auf Amazon werfe. Da hat der Kollege absolut recht. Alle Mitarbeiter im Chat leiten meine Beschwerde an die zuständige Stelle weiter. Bisher habe ich noch keine Reaktion seitens Amazon Logistics erhalten. Über den Bearbeitungsfortschritt konnten mir die Mitarbeiter nichts sagen, außer, dass es noch nicht bearbeitet wurde. Das ist absolut schlechter Service. Hier nimmt das gesamte Unternehmen Amazon Schaden.
Jetzt bin ich im Umkreis eines Amazon-Logistiklagers und könnte relativ schnell beliefert werden. Mehr und mehr habe ich aber Bauschmerzen bei Amazon etwas zu bestellen. Wenn ich beruflich auf Reisen bin, dann stehen meine Pakete in der Weltgeschichte herum und jeder der vorbeikommt, kann sich fröhlich bedienen. Und da ich ja laut Amazon den Empfang bestätigt habe, bin ich nicht mal versichert bzw. habe Anspruch auf Entschädigung.
Wie soll man reagieren? Wie reagiert Amazon? Habt ihr auch solche Probleme?

++++++

Update 7. August 2016: Über Twitter habe ich mit Amazon Kontakt gehabt und einen Anruf bekommen. Sie wollen den Fall intern eskalieren lassen. Der Fahrer bekommt eine Schulung. Man bittet um Geduld. Ich bin gespannt. In der kommenden Woche kommen wieder Pakete über Amazon Logistisch. Ich werde berichten.

++++++

Update 16. August 2016: Heute ist es wieder passiert. Die Zustellerin hat die Ware hinter der Altpapiertonne hinterlegt. Ich habe sie erwischt und zur Rede gestellt. Sie behauptet, am Ablageort ginge ggf. die Alarmanlage los. Ich vermute, die Dame kann die Bemerkung des Ablageortes nicht lesen, weil sie der deutschen Sprache nicht mächtig ist. Ich habe ihr den Ort gezeigt und sie gelobte Besserung. Im Chat mit der freundlichen Amazon Hotline bemühe ich mich, Amazon Logistics als Dienstleister auszuschließen. Das ist schade, denn es wäre eine geniale Sache – vor allem im neuen Geschäftsbereich Lebensmittel. Als Multiplikator werde ich dieses Thema weitertragen. Amazon nimmt Schaden. Ich habe einige Veranstaltungen zum Thema eFood, wo ich das Thema aufgreifen werde.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

14 Antworten to “Meine Probleme mit Amazon Logistics”

  1. Mark Says:

    Probleme mit Amazon Logistics kenne ich auch nur zu gut, auch bei mir steigt der Puls und schwillt der Hals an, wenn ich in der App lese, dass durch Amazon Logistics die Lieferung erfolgen soll.

    Mal fand ich in der App den Hinweis, dass das Paket einem Hausbewohner übergeben wurde, aber im Briefkasten fand sich kein Zettel oder sonstiger Hinweis, an wen. Also alle 7 Parteien im Haus abklappern, wer denn mein Paket hat.

    Ein anderes Mal brüllte der Fahrer durchs Treppenhaus, ich solle nach unten kommen (wohne im 3. Stock). Als ich das nicht tat, kam er sauer nach oben und maulte rum, sie würden nur bis zur Haustür liefern. Bei der nächsten Bestellung tat er auch das – er klingelte, ich öffnete, er stellte das Paket an der Haustür ab und verschwand, wortlos.

    Ich habe mich bei Amazon schriftlich auf der Kontaktseite darüber beschwert. Der Kundenservice war so freundlich und hat in meinem Kundenprofil eingetragen, dass keine Lieferung mehr über Amazon Logistics erfolgen soll. Bisher hat man sich auch daran gehalten.

  2. Sorella München Says:

    ich habe nun seit Wochen den gleichen Ärger – Päckchen vor der Haustür abgelegt, auf der Briefkastenanlage im großen Wohnblock, irgendwelchen Nachbarn übergeben, obwohl ich IMMER zuhause erreichbar bin. In allen Fällen wird behauptet, ich hätte unterschrieben. In Wahrheit weigern sich die Zusteller sogar, eine Unterschrift anzunehmen. Fakt ist, ich habe noch NIE unterschrieben. Ich habe die Nase voll davon, und werde künftig Amazon meiden wo nur irgend möglich. Man kann eigentlich alles auch woanders bestellen, bekommt es schnell und meist kostenlos geliefert. Amazon nützt nur unsere Bequemlichkeit aus.

    • redaktion42 Says:

      Ich habe es geschafft, dass Amazon mich nicht mehr mit seinen eigenen Dienst beliefert, sondern über DHL. Nimm Kontakt mit der Amazon Hilfe Seite auf, die sind sehr freundlich und helfen wirklich weiter.

  3. Andreas Says:

    @redaktion42: bist Du sicher das Amazon Dir das zugesichert hat.
    Würde mich sehr wundern, denn mir hat man das ausdrücklich verwehrt.
    Oder lässt Du an eine Packstation liefern, dann geht es natürlich.
    Ich bin auch am verzweifeln und habe Amazon mitgeteilt das ich erst wieder bestelle, wenn sie mir die Lieferung mit DHL garantieren können.

    • redaktion42 Says:

      Ich bekomme nun nur noch 5 Prozent meiner Pakete über Amazon Logistics. Der Fall ist bis an die Europazentrale eskaliert und ggf. hat dieser Blogpost etwas dazu beitragen. Bei mir ist es besser geworden.

  4. Andreas Says:

    tja, wie gesagt. Bei mir wurde abgelehnt.
    Sie haben es anscheinend nicht nötig.
    Gott sei Dank gibt es Ausweichmöglichkeiten…

  5. Mark Says:

    Bei mir wurde es umgestellt. Allerdings auch nur, nachdem es mehrfach Probleme gab, über die ich mich beschwert habe.

  6. Klaus Gombert Says:

    Unbedingt Amazon Logistics als Logistikpartner bei Amazon ausschließen lassen. Das geht und ich habe dies gleich für alle meine Versandadressen machen lassen. Es ist einfach nur stressig und ein nicht erlaubtes Glücksspiel ob, wo und wann Lieferungen ankommen. F U R C H T BAR!!!!

  7. Sorella München Says:

    mir wurde vom „freundlichen“ Kundensupport bei Amazon gesagt, dass es keine Möglichkeit“ gäbe, Amazon Logistics auszuschließen.
    Nun weiß man zwar, dass solche Auskünfte auch abhängig davon sind, welchen Mitarbeiter man gerade im Callcenter erwischt, aber mir sind inzwischen zuviele „Glücksmomente“ bei Inanspruchnahme von Amazon versammelt: Wie ist der Zusteller von Amazon Logistics motiviert/fähig, wie der Kundensupporter und wie dessen Teamleiter …
    Die Erfahrungen der letzten Monate sind überwiegend trostlos gewesen. Deshalb bestelle ich bei Amazon nichts mehr und habe mit den Mitbewerbern Erfahrungen gemacht, die mir die Augen öffneten. Es geht! die Ware kommt in aller Regel pünktlich; im Reklamationsfall kommt man direkt mit dem Zustellunternehmen in Kontakt und/oder findet tatsächlich Unterstützung beim Kundendienst.
    Ich verzichte auf die Nutzung der restlichen Monate meines Primeabos mitsamt der zig Entschädigungsmonate, einfach weil ich mich nicht mehr mit dem kundenverachtenden Geschäftsmodell von Amazon herumärgern will.

  8. Stroetty Says:

    Super. Bei mir hat der Amazon- Dienst das Paket mit wertvoller und teurer Elektronik neben der Mülltonne abgelegt. Wessen Geistes Kinder liefern da eigentlich die Ware?? Unglaublich

  9. Henri Poincare Says:

    Ich wuerde vorschlagen das Paket einzusacken aber bei Amazon das Geld zurueckzuverlangen mit der Begruendung es sei nie angekommen. Ohne / mit gefaelschter Unterschrift werden sie dir den Preis erstatten muessen.

  10. Gombert Says:

    Oh wie recht sie haben. Ich habe 5 x Amazon Logistic als Carrier ausschließen lassen,leider ohne Erfolg. Nach der heute wieder verschwundenen Lieferung ist das Thema Amazon leider für mich
    endgültig erledigt.

  11. MIK-Hamburg Says:

    Amazon und deren Dienstleister wie DHL etc? Ich kann ein Lied davon singen. Trotz hinterlegtem Ablageort werden die Pakete in der Regel bei Nichtantreffen in eine 2 km entfernte Postfiliale gebracht. ICh habe da die Wahl zwischen Bezahlung von Öffentlichem Nahtransport oder PArkgebühr für meinen PKW. Auf das Thema angesprochen, zucken die Gelben nur mit den Schultern: DHL ist eine andere Firma, heißt es dann.
    Neulich wollte ich eine Annahme verweigern. Der DHL Mensch zuckte mit den Schultern. Verstand mich nicht und er sein System wohl auch nicht. Ich also wieder in den Wagen und das Paket zurückgeschickt. Mir wird das langsam zu blöd mit diesem Service von Amazon und deren Dienstleistern, denn von Amazon gibt es nur Textbausteine zu lesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: